• Schulkindgerichte

    Gerichte für die ganze Familie

     

Die besten Gerichte für Schulkinder: Über 170 Rezepte, die Kindern schmecken

Stuttgart, November 2013 – In den meisten Familien stellt sich dreimal am Tag dieselbe Frage: Was gibt es zu essen? Schnell soll es gehen, gesund soll es sein und – das ist das Schwierigste – es soll von allen gern gegessen werden. Anne Iburg hat in ihrem Buch „Die besten Gerichte für Ihr Schulkind“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2013) über 170 Rezepte zusammengestellt, die Eltern und ihrem Nachwuchs gleichermaßen schmecken.

„Wenn Kinder immer alles essen, was auf den Tisch kommt, würde es dieses Buch nicht geben. Haben auch Sie den Wunsch, dass Ihre Familie am Esstisch sitzt und niemand mäkelt? Dieses Buch will Sie dabei unterstützen“, so Iburg. Häufig sind Eltern entmutigt, wenn der Nachwuchs am liebsten jeden Tag Spaghetti mit Ketchup oder Tiefkühlpizza essen möchte. Da fällt es schwer, auf Dauer Spaß am Kochen zu haben. Puten-Wrap mit Gurke, Schnitzelpfanne mit Brotwürfeln, Käseknödel mit Rahmpilzen, Gnocchi-Salat oder Dampfnudeln: Eltern finden in dem Buch über 170 Rezepte für Frühstück, Pausenbrot, Mittag- und Abendessen. Darüber hinaus gibt Iburg Ernährungs- und Erziehungstipps zu Übergewicht, Naschen und anderen Fragen rund um das Essverhalten der Sprösslinge.

„Viele Diskussionen lassen sich verhindern, wenn es klare Regeln gibt“, erklärt Iburg. Diese könnten lauten: Wir frühstücken zusammen und es gibt für alle die gleiche Auswahl an Brot, Müsli, Belag und Obst. Jeder darf einmal pro Woche ein Lieblingsgericht wählen. Jeder probiert von allem, was auf dem Tisch kommt. „Außerdem sollte man beispielsweise festlegen, ob und wann es Nuss-Nougat-Creme gibt. Bei vielen Familien gibt es sie nur zum Frühstück oder auch nur am Wochenende. Bei anderen Familien ist Nutella für das Schulbrot reserviert,“ erklärt Iburg.

Wissenswertes: Fast Food aus Vorräten gekocht

Ruck, zuck und nur aus Vorräten lassen sich diese Gerichte ohne Planung zubereiten. Für Kartoffelrösti benötigt man lediglich Kartoffeln und Käse: Kartoffeln schälen und raspeln, Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelmasse salzen, flach auf dem Pfannenboden verteilen, braten, umdrehen und mit geriebenem Käse bestreuen, Pfannendeckel drauf und den Käse schmelzen lassen. Für Spaghetti mit Pesto kocht man Nudeln und rührt das Pesto unter die Pasta. Gemüsepfanne mit Brot: Gemüsereste in mundgerechte Stücke schneiden, würzen und mit wenig Wasser bei geschlossenem Deckel dünsten, dazu Brot.

Die Autoren:

Anne Iburg ist Ökotrophologin und lebt in Kaiserslautern. Von ihr sind bei TRIAS mehrere Ratgeber zu Ernährungsthemen erschienen. Darunter der Bestseller „Die besten Breie für Ihr Baby“ und „Die besten Gerichte für Ihr Kleinkind“.

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!