Einfach auf glutenfrei umstellen

Stuttgart, September 2012 - Bauchkrämpfe, Antriebslosigkeit und Gewichtsverlust – nach dem Verzehr von Brot und Nudeln, aber auch Fleischwaren oder Speiseeis können Symptome wie diese auf eine Glutenunverträglichkeit hinweisen. Diagnostiziert der Arzt Zöliakie, ist die rasche Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung unumgänglich. Andrea Hiller zeigt in ihrem neuen Ratgeber „Zöliakie – Einfach auf glutenfrei umstellen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2012), was hinter der Erkrankung steckt und wie der Übergang in ein glutenfreies Leben gelingen kann.

Chronische Darmerkrankungen sind kein neues Phänomen. Doch erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde entdeckt, dass Gluten Ursache für Verdauungsprobleme sein kann. Das Klebereiweis steckt nicht nur in Getreide wie Weizen, Dinkel oder Hafer, sondern wird häufig als bindende Zutat in vielen Nahrungsmitteln verwendet. An Zöliakie erkrankte Menschen können Gluten nicht mehr verdauen. Nehmen sie glutenhaltige Lebensmittel auf, entzündet sich die Dünndarmschleimhaut und ihr typischer Aufbau wird zerstört. Sie kann nicht mehr ausreichend Verdauungsenzyme bilden, um die Nährstoffe rasch genug aufzunehmen. Nährstoff-, Vitamin- und Mineralstoffmängel sowie zahlreiche Beschwerden sind die Folge.

Erhält ein Betroffener die Diagnose Zöliakie, begleitet ihn die Erkrankung ein Leben lang, denn die Krankheit ist nicht heilbar. „Manche Betroffene können die Diagnose nicht gut akzeptieren und finden immer wieder Angebote von Methoden, die eine bestehende Zöliakie heilen sollen“, berichtet Andrea Hiller. „Oft glauben die so behandelten Menschen an einen Erfolg“, so die Diätassistentin. Dieser kann jedoch nur vorübergehend eintreten, denn die Entzündungen im Darm bleiben bestehen bis neue Beschwerden auftreten. Um weiterhin ein beschwerdefreies Leben führen zu können, ist es deshalb für Betroffene wichtig, sich aktiv mit den Facetten von Zöliakie auseinanderzusetzen und konsequent ihre Ernährung umzustellen.

Andrea Hiller gibt in ihrem neuen Ratgeber Hilfestellung bei der Ernährungsumstellung. Sie erklärt fundiert und umfangreich, welche Symptome auftreten und welche Tests der Diagnose von Zöliakie dienen können. Die Autorin gibt zudem Tipps, was bei einer glutenfreien Ernährung und im täglichen Umgang mit der Erkrankung zu beachten ist. Listen und praktische Tipps für die glutenfreie Ernährung im Alltag runden das Sachbuch ab.

Die Autorin

Andrea Hiller ist seit Geburt von Zöliakie betroffen. Sie hat sich zur Spezialistin ihrer eigenen Krankheit gemacht. Dazu gehört auch eine Ausbildung zur Diätassistentin. Durch ihre Mitarbeit in Selbsthilfegruppen ist sie bei der Zielgruppe bekannt. Bei TRIAS sind von ihr erschienen: „Köstlich essen bei Zöliakie" und „Richtig einkaufen Glutenfrei".

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!