• © Holger Münch, TRIAS Verlag

    Der Held - Virabhadrasana II - dehnt den Schultergürtel, aktiviert die Rückenmuskulatur und schult den Gleichgewichtssinn

     

Geprüft und für gut befunden: Yogaübungen für Einsteiger

Stuttgart, April 2015 – Stress ist Teil des modernen Lebens, ihm zu begegnen eine notwendige Kompetenz in der schnelllebigen Welt. Professor Norbert Fessler hat gemeinsam mit seinem Team Yoga-Programme entwickelt, die dem modernen Lebensstil angepasst sind: ganzheitlich und auf Wirksamkeit geprüft, schnell erlern- und durchführbar. Die Basishaltungen des Hatha-Yoga im Ratgeber „Einfach. Yoga“ mit Übungs-DVD (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) fördern Gesundheit, Achtsamkeit und Energie.

„Religiöse oder spirituelle Kontexte werden Sie bei uns nicht finden. Wir sind der Meinung, dass allein schon die nachweisbar positiven Wirkungen das Lernen der Körpertechniken des Yoga lohnend machen. Wer Yoga regelmäßig übt, lernt, systematisch zu entspannen. Weil Stress körperlich, emotional, mental und im Verhalten wirkt, ist Yoga mit seinem ganzheitlichen Ansatz hervorragend geeignet, der täglichen Anspannung im Alltag entgegenzuwirken“, erklärt Fessler.

Für die Yoga-Programme wurden deshalb nur die Yogapraktiken ausgewählt, deren gesundheitsfördernde Wirkung in belastbaren Studien bewegungswissenschaftlich nachgewiesen ist. Die Übungen sollten darüber hinaus ohne Verletzungsrisiko und untrainiert durchführbar sein und die entspannende körperliche und psychische Wirkung schnell erfahrbar werden. Das so entstandene Selbstinstruktive-Körper-Achtsamkeitstraining mit Yoga hat das Team in Pilotstudien mit Erwachsenen verschiedenen Alters getestet. Das Ergebnis sind sechs Yoga Reihen, um mit Yoga dem Stress zu begegnen, beweglicher zu werden, den Rücken zu stärken, den Körper zu kräftigen, ins Gleichgewicht zu kommen und die Verdauung in Schwung zu bringen. Jedes Programm besteht aus sechs bis acht verbundenen Asanas und dauert etwa 15 Minuten. Die Filme auf der beiliegenden DVD veranschaulichen die Übungen.

Der Autor:

Prof. Dr. Norbert Fessler ist Professor für Gesundheits- und Körperbildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und beschäftigt sich nunmehr seit 30 Jahren mit Entspannungstechniken. 2010 gründete er die Arbeitsgruppe „Karlsruher Entspannungstraining“ (KET). Gemeinsam mit insgesamt 14 ExpertInnen entwickelt und evaluiert er Entspannungs-Kurzprogramme.

Wissenswertes: Atem als Schutz

Achten Sie beim Üben auf einen bewusst fließenden Atem, der im Einklang mit den Bewegungen und ihrem persönlichen Atemtempo ist. Bewusstes Atmen zeigt Ihnen sofort Ihre Grenzen auf: Ein zu schneller oder gar stockender Atem ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass Sie es übertreiben und sich in Ihrer Praxis überfordern. So schützt die Atem-Achtsamkeit Sie vor allem auch vor Verletzungen.

Buchtipp

Einfach. Yoga.
Norbert FesslerEinfach. Yoga.

6 Asana-Reihen für mehr Gesundheit, Achtsamkeit und Energie

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!