• Ess-Störungen © Meike Bergmann, TRIAS Verlag

    Günter Reich und Silke Kröger zeigen Betroffenen in „Ess-Störungen“ (TRIAS Verlag), wie sie nach der Therapie von Bulimie oder Anorexie den Alltag meistern. © Meike Bergmann, TRIAS Verlag

     

Die Freude am Essen wiederentdecken – Der sanfte Weg zur Heilung

Stuttgart, November 2015 – Eine Essstörung zu überwinden erfordert Kraft und Durchhaltevermögen. Nach der Therapie von Bulimie, Anorexie oder Binge-Eating ist der Weg zurück zur Gesundheit oft kurvenreich, holprig und anstrengend. Betroffenen zeigt der neue Ratgeber von Günter Reich und Silke Kröger „Ess-Störungen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015), wie sie sich Problemen im Alltag nach der Therapie stellen und adäquat reagieren können. Die beiden Experten legen dabei großen Wert auf aktives Handeln: Wer selbst für sich einkauft und kocht, nutzt eine der besten Möglichkeiten, Essverhalten und Essrhythmus auf „Alltag“ umzustellen.

Gemeinsam mit Familien und Gästen wieder genussvoll und entspannt essen: Dieses Ziel rückt mit den 73 leckeren Kochrezepten im Buch näher. Die ausgewogenen und vollwertigen Anleitungen berücksichtigen die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Ess-Störungen, die oft unter den Folgen von Fehlernährung leiden: Der Guten-Morgen-Brei hebt die Stimmung, das Avocadocarpaccio stärkt die Immunabwehr, der Hirsesalat gibt Kraft nach einem anstrengenden Tag. „Gut ist es, wenn man in kleinen Schritten denkt und handelt, das heißt schrittweise kleine Erfolge sammelt. Jeder gute ‚Ess-Tag‘ ist ein Schritt in die richtige Richtung!“, wissen die Autoren.

Mit dem ausgewiesenen Nährstoffkonto zu jedem Rezept lässt sich gezielt dem kritischen Mangel an Protein/Eiweiß, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen vorbeugen. Wer gern nach festen Vorgaben kocht oder einen Rückfall in alte Muster befürchtet, nutzt die praktischen Wochenpläne. Mit den einfachen Regeln für gezielten Einkauf im Supermarkt geht es in Riesenschritten in Richtung Normalgewicht und Spaß am Essen.

Die Autoren:

Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Günter Reich ist Leiter der Ambulanz für Familientherapie und für Essstörungen in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin Göttingen, und Kuratoriumsmitglied des Bundesfachverbandes Essstörungen.
Silke Kröger ist Diplom-Ökotrophologin und Ernährungsberaterin VDOE für Ernährungstherapie mit Praxis in Göttingen. Sie betreut u.a. Wohngruppen für Menschen mit Essstörungen und arbeitet eng mit der Ambulanz für Familientherapie und Essstörungen zusammen.

Wissenswertes: „Leckerbissen“

Mit der Achtsamkeitsübung „Leckerbissen“ fördern Sie Ihre Sinne für das Essen. Hören Sie in sich hinein: Was würde ich jetzt gerne essen? Gönnen Sie sich ein Stück. Holen Sie es langsam. Fühlen Sie die Form. Atmen Sie den Geruch des Leckerbissens ein. Führen Sie ihn ruhig zum Mund. Geben Sie die Leckerei auf die Zunge und nehmen Sie sie dort mit all ihren Geschmacksnerven wahr. Kauen Sie gemächlich und schlucken Sie mit Bedacht. Genießen Sie und seien Sie dankbar, dass Sie sich so etwas gönnen und Ihrem Körper schenken dürfen.

Buchtipp

Ess-Störungen
Günter Reich, Silke KrögerEss-Störungen

Gemeinsam wieder entspannt essen

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!