• Fußgesund © Thieme Gruppe

    Fußgesund mit Feldenkrais

     

Schmerzfreie Füße und Knie dank Feldenkrais

Stuttgart – Die Knie zwicken, die Füße schmerzen und jeder Schritt ist eine Qual? „Mit Feldenkrais ändern Sie eingefahrene, falsche Bewegungsabläufe und entlasten Ihre Füße und Knie – und das ganz ohne Anstrengung“, verspricht die Lehrerin für Feldenkrais Birgit Lichtenau. Auf ihrer Hör-CD „Feldenkrais. Bewegte, schmerzfreie Füße und Knie“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) erklärt sie in einfachen Lektionen, wie man eine neue Art von Bewegung erlernen und die alte Leichtigkeit zurückgewinnen kann.

Fuß- und Kniebeschwerden kommen heutzutage häufig vor. Dazu tragen nicht nur muskulär bedingte Fehlhaltungen, Verletzungen und Bewegungsmangel bei, sondern auch unser Schuhwerk. „Und wir bewegen unsere Füße zu wenig und häufig auch falsch“, weiß Lichtenau. Dadurch bildeten sich nicht nur Fehlhaltungen wie Senk- und Spreizfuß oder Krallenzehen, es verändere sich die gesamte Statik.

In ihrem Ratgeber zeigt die Lehrerin für Feldenkrais, wie man durch gezielte Übungen Füße und Knie entlasten kann. „Einen zentralen Aspekt der Feldenkrais-Methode stellt die Wahrnehmung dar“, erklärt Lichtenau. „Indem man seinen Körper aufmerksam wahrnimmt, werden nämlich ungünstige Muster erkannt und allmählich umprogrammiert.“

In drei Lektionen à 20 Minuten leitet Lichtenau Übungen an, die in Rückenlage, Bauchlage und im Sitzen ausgeführt werden. Die Belohnung für regelmäßiges Training: „Gesunde Füße und Knie, die nicht nur ein aktives, beschwerdefreies Leben gewährleisten, sondern auch mit einer guten Körperhaltung einhergehen.“ Durch die neu gewonnene Flexibilität, Stabilität und Anpassungsfähigkeit nimmt außerdem die Verletzungswahrscheinlichkeit ab, Stürze und Umknicken treten seltener auf.

Die Autorin

Birgit Lichtenau ist Lehrerin für Feldenkrais, Tai-Chi und Qigong und wurde von der International Feldenkrais Federation ausgebildet. Seit 1992 leitet sie zahlreiche Kurse an Bildungsinstituten und in eigener Praxis

Wissenswertes: Zen und Physik für den Körper

Die Feldenkrais-Methode ist nach dem israelischen Physiker Dr. Moshe Feldenkrais (1904 bis 1984) benannt. In diese Bewegungslehre flossen sein Wissen über östliche Übungssysteme wie Zen und Judo ebenso ein wie wissenschaftliche Erkenntnisse der Physik, der Neurophysiologie und der Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Durch Übungen für alle Gelenke und Bewegungsfunktionen des Körpers konnte Feldenkrais seine durch eine Knieverletzung eingeschränkte Gehfähigkeit wiederherstellen.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!