Fit mit dem Kinderwagen

Stuttgart, November 2010 - Vielen Müttern fehlt nach der Geburt die Zeit für Sport. Da ist es gut, wenn sich Fitness- und Entspannungsübungen einfach in den Alltag einbauen lassen: Ob unterwegs mit dem Kinderwagen, daheim beim Babytragen oder beim Arzt im Wartezimmer. Angela Kowsky, selbst Mutter und Sporttherapeutin, hat ein Trainingskonzept entwickelt, dass sich perfekt an das Leben frischgebackener Mütter anpasst: In ihrem Ratgeber „Mama Power“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2010) stellt sie das Fitnessprogramm vor.

Wenn sich das „neue“ Leben etwas eingespielt hat, entsteht bei jungen Müttern häufig der Wunsch, sich im eigenen Körper wieder zu Hause zu fühlen. Gar nicht so einfach – denn selten hat sich dieser so fremd angefühlt. Außerdem fehlt zwischen Wickeln, Stillen und In-den-Schlaf-Schaukeln die Zeit für Bewegung und Entspannung. Kowsky ermutigt frischgebackene Mütter: „Mama Power ermöglicht es Ihnen, in diesen stürmischen Zeiten, nicht nur Gutes für Ihre Familie, sondern auch für sich selbst zu tun.“ Die Übungen aus dem Ratgeber können mit Baby zu Hause oder ganz unauffällig unterwegs durchgeführt werden.

„Wenn Sie regelmäßig üben, zeigen sich viele positive Effekte: Ein besseres Körpergefühl, eine bessere Haltung und mehr Ausstrahlung, Kräftigung und Straffung der geschwächten Muskulatur, Steigerung der Leistungsfähigkeit und weniger belastende Bewegungsmuster im Alltag“, erklärt Kowsky. Beispielsweise können Mütter den täglichen Spaziergang für sich nutzen. Es gibt viele Kräftigungsübungen und Übungen zur Beckenbodenaktivierung, die so unauffällig sind, dass sie sie unbeobachtet machen können. Auch für zu Hause gibt es zahlreiche Übungen, so können sich Mütter zwischendurch etwas Gutes tun. „Wohlergehen und Genuss stehen bei Mama-Power im Vordergrund, denn ich weiß, wie wundervoll, aber auch wie anstrengend Ihr jetziges Leben sein kann“, so Kowsky.

Die Autorin


Angela Kowsky hat einen zweijähreigen Sohn und ist seit 1999 staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin und Diplom-Sportwissenschaftlerin. Sie lebt in Hamburg und unterrichtet als Sporttherapeutin in der Praxis-Klinik Bergedorf.

Wissenswertes: Übung für einen festen Po


Der „Nussknacker“ strafft die Pomuskulatur: Dazu stellen Sie sich im hüftbreiten Stand hinter den Kinderwagen und halten locker den Lenkbügel. Spannen Sie nun Ihre Gesäßmuskulatur an, als wollten Sie zwischen Ihren Pobacken eine Nuss knacken und lösen die Spannung wieder. Wiederholen Sie diese Übung 10- bis 20-mal.

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!