• Fructopia © Marta Greber, TRIAS Verlag

    Fruktosearmes Essen soll Spaß machen und schmecken. Aus diesem Grund hat Deniz Ficicioglu ihre Lieblingsgerichte zusammengestellt.

     

Fruktoseintoleranz: Mit Fructopia neue Geschmackswelten entdecken

Stuttgart, Mai 2015 – Obst, Bier und Süßigkeiten haben eine Sache gemeinsam: Alle enthalten Fruchtzucker. Für bis zu 25 Prozent der Deutschen ist der Genuss dieser Produkte ein Problem, denn sie haben eine Fruktoseunverträglichkeit. Das heißt, Fruchtzucker wird nicht im Dünndarm verarbeitet und in die Blutbahn aufgenommen, sondern gelangt weiter in den Dickdarm, wo ihn Bakterien zersetzen. Dadurch entstehen Gase, die Bauchschmerzen, Blähungen & Co. verursachen können. In ihrem Buch „Fructopia. Meine besten Rezepte ohne Fructose“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) liefert Deniz Ficicioglu Rezepte für leckere Gerichten ohne Fruktose.

Nach der Diagnose Fruktoseintoleranz musste sich Autorin Deniz Ficicioglu von Süßigkeiten, Kristallzucker und Fertiggerichten verabschieden. Heute verarbeitet sie naturbelassene Produkte und zaubert aus ihnen kulinarische Geschmackserlebnisse, die nicht nur lecker, sondern vor allem auch bekömmlich sind. Denn schließlich soll fruktosearmes Essen Spaß machen und schmecken. Aus diesem Grund hat die Autorin ihre Lieblingsgerichte zusammengestellt. Dinkel-Flammkuchen mit Kokoscreme und Fenchel, gebackene Auberginen und eisgekühlte Karamelltoffees: Von Rezepten für Snacks und schnelle Gerichte über das perfekte Dinner bis hin zu Smoothie-Anleitungen ist alles vertreten.

Betroffenen rät sie, bei der fruktosearmen Ernährung auf ihren Bauch zu hören. „Der Körper muss sich erst einmal an die Umstellung gewöhnen. Denn Magen und Darm haben davor oftmals längere Zeit gelitten, da ist ein wenig Rebellion am Anfang verständlich“, erklärt die Autorin. Probieren geht über Studieren: Bevor eine Zutat vom Speiseplan endgültig verbannt wird, testet Deniz Ficicioglu diese immer dreimal aus. Am besten zu verschiedenen Tageszeiten und in anderer Kombination. „Mein Standardmaß für den Test ist meine Hand. Getestet wird zum Beispiel eine Handvoll Beeren, Brokkoli etc.“, sagt die Autorin. So kann schon beim Zubereiten des Gerichts sichergestellt werden, dass später nicht zu viel Fruktose auf dem Teller landet.

Wissenswertes: Das Öl macht den Unterschied

Viele Menschen mit Fruktoseintoleranz reagieren beim Verzehr von Knoblauch empfindlich. Um nicht auf den Geschmack verzichten zu müssen, hilft folgender Tipp: Knoblauchzehe in Öl anbraten. Das Gewürz gibt so den Geschmack ab, nicht aber die Fruktose. Grund dafür ist, dass Fruchtzucker zwar wasser-, aber nicht öllöslich ist. Vor dem Verzehr die Zehe einfach aus dem Öl entfernen.

Die Autorin:

„Fruktoseintoleranz? Was kannst du denn da noch essen?“ Zigmal hat Deniz Ficicioglu diesen Ausspruch gehört. Nach fünf Jahren als "Intolerante", vielen Stunden in der Küche und zahlreichen Food-Experimenten kann die in Istanbul lebende Autorin inzwischen sagen: „Eine ganze Menge!“ Mit großer Lust am Entdecken und Ausprobieren kreiert sie wundervolle Rezepte. Auf ihrem Blog Fructopia plaudert sie außerdem mit Begeisterung über ihr fructosefreies Leben.

Buchtipp

Fructopia
Deniz FiciciogluFructopia

Meine besten Rezepte ohne Fructose

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!