• Osteoporose © TRIAS

    Für starke Knochen

     

Osteoporose vorbeugen und richtig behandeln

Stuttgart, April 2014 – Bei der Stoffwechselerkrankung Osteoporose verlieren die Knochen der Betroffenen an Substanz und in der Folge an Stabilität. Als Risikofaktoren spielt das Alter eine Rolle, besonders Frauen in den Wechseljahren sind aufgrund der Hormonumstellung gefährdet. „Doch Vorbeugen hilft und im Erkrankungsfall gibt es wirkungsvolle Therapien“, macht Mediziner Dr. Wolfgang Brückle Mut. In seinem neuen Ratgeber „Osteoporose – stabil durchs Leben“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) erklärt er, was im Erkrankungsfall zu tun ist, und wie man schon das Risiko zu erkranken reduzieren kann.

Bis Anfang der 80er schlich sich die Erkrankung Osteoporose unbemerkt in das Leben der Betroffenen ein. „Dank moderner Diagnoseverfahren kann man heute allerdings schon die sich anbahnende Erkrankung erkennen“, sagt Brückle. Und während früher aufgrund mangelnder Behandlungsmöglichkeiten nach dem ersten Knochenbruch meist ein langer Leidensweg begann, gebe es heute wirksame Behandlungsmöglichkeiten und Medikamente, mit denen sich die Erkrankung aufhalten lässt. Brückle stellt in seinem Ratgeber die verschiedenen Therapien vor und erläutert den Weg zum richtigen Medikament.

Doch unter Umständen muss es gar nicht so weit kommen, denn jeder kann ganz individuell und wirksam vorbeugen. „Ich möchte den Lesern die prophylaktischen Maßnahmen nahe bringen, die sie zur Stabilisierung ihrer Knochen im Vorfeld ergreifen können“, erklärt der Mediziner. Neben Ratschlägen zu bewusster Ernährung und ausreichend Bewegung gibt Brückle in seinem Buch weitere praktische Tipps, wie man seine Knochen gesund erhalten kann.

Der Autor

Dr. Wolfgang Brückle ist Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Osteologie, Ernährungsmedizin und Psychotherapie. Seit 2010 leitet er als Chefarzt die Abteilung Osteologie und Rheumatologie der Klinik „Der Fürstenhof“ in Bad Pyrmont.

Wissenswertes: Nahrung für die Knochen

Gesunde Knochen benötigen vor allem Kalzium und Vitamin D, aber auch Proteine, Phosphat und noch einige andere Bausteine, die in einer entsprechenden Ernährung enthalten sind. Ein Großteil des Kalziumbedarfs wird beim Frühstücken und Abendessen durch Milch, Joghurt, Quark und Käse gedeckt, für Ergänzung sorgen bestimmte kalziumreiche Gemüsesorten. Fischgerichte bringen darüber hinaus eine Extradosis Vitamin D, Selen und Jod.

 

 

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!

Buchtipp

Osteoporose
Wolfgang BrückleOsteoporose

Stabil durchs Leben

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.