International Open Access Week 2018: Thieme präsentiert breites Open-Access-Angebot

Stuttgart, Oktober 2018 – Die Thieme Gruppe baut ihr Open-Access-Angebot kontinuierlich aus: 13 Fachzeitschriften für unterschiedliche medizinische Zielgruppen sind in diesem Jahr neu im Portfolio, das mittlerweile über 40 internationale Open-Access-Titel umfasst. Insgesamt bieten nahezu sämtliche 170 Fachzeitschriften von Thieme auch Open-Access-Publikationen eine Plattform. Viele Titel der Gruppe erscheinen in enger Zusammenarbeit mit medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften.

Pünktlich zur Open Access Week hat Thieme mit der Publikation des „Journal of Gastrointestinal and Abdominal Radiology“, Organ der indischen Fachgesellschaft auf diesem Gebiet, begonnen. „Unser Programm wächst stetig und mit jedem neuen Open-Access-Angebot bieten wir einer weiteren Fachzielgruppe passgenaue Veröffentlichungsoptionen an. Dazu kooperieren wir mit diversen nationalen Fachgesellschaften,“ erklärt Daniel Schiff, Senior Vice President bei Thieme und verantwortlich für das internationale Fachzeitschriftenprogramm. Dieses Jahr sind unter anderem auch das „Indian Journal of Cardiovascular Disease in Women”, Organ der Women In Cardiology And Related Sciences Association, sowie das „Journal of Morphological Sciences” der Brazilian Society of Anatomy und der Panamerican Association of Anatomists erschienen. Neu im Programm sind darüber hinaus zwei spanischsprachige Fachzeitschriften: das „Argentinian Journal of Radiology“ der Sociedad Argentina de Radiología und das „Columbian Urology Journal“ der Sociedad Colombiana de Urología. Thieme hat außerdem Anfang des Jahres die Publikation von „AORTA“, der offiziellen Fachzeitschrift des Aortic Institute at Yale-New Haven Hospital übernommen.

Bei all ihren Angeboten legt die Thieme Gruppe besonderen Wert auf die Qualität der Inhalte: „Die Leistungen, die wir im Rahmen der Publikation erbringen, sind ebenso umfangreich wie bei traditionellen Zeitschriftenartikeln. Alle Arbeiten werden gleichermaßen sorgsam geprüft und bearbeitet – ein anspruchsvolles Peer Review durch international führende Experten und ein professionelles Lektorat sind auch bei Open Access selbstverständlich“, erläutert Daniel Schiff.

Gegenwärtig können interessierte Autoren bei Thieme in über 40 reinen Open-Access-Fachzeitschriften und in zahlreichen Hybrid-Titeln im Open-Access-Format publizieren. Dafür bietet Thieme den Autoren einen umfangreichen Service sowie langjährige Expertise in der Ausgestaltung wissenschaftlicher Fachinformationen. Neben einer qualitativ hochwertigen redaktionellen Bearbeitung profitieren die Autoren von zielgruppenorientierten Marketing- und Werbestrategien, die eine breite Sichtbarkeit und eine große Leserzahl gewährleisten. Sämtliche Artikel, die bei Thieme open access veröffentlicht werden, stehen zur kostenlosen Lektüre auf der Thieme E-Books- und E-Journals-Plattform bereit. Die Webseite „Thieme Open“ informiert gebündelt und aktuell über das Open-Access-Angebot.

 

Open Access

  • Thieme Open

    Die Informationsplattform bietet einen Überblick über das Open-Access-Angebot der Thieme Gruppe.