• Maulwurftorte vegan © TRIAS

    Maulwurftorte

     

Kaffeeklatsch vegan: Leckere Backrezepte ohne Milch, Ei und Honig

Stuttgart, April 2014 – Im Kinderlied „Backe, backe Kuchen …“ heißt es: „Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen: Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gel.“ Was es eigentlich mit dem Safran auf sich hat, haben wir uns früher schon als Kinder gefragt. Und Eier und Milch? Das gehört längst nicht mehr zwingend in den Rühr- oder Mürbeteig. Für alle, die tierische Eiweiße nicht vertragen oder aus anderen Gründen „tierfrei“ leben, hat Isabell Keller ihre liebsten veganen Backrezepte im neuen Backbuch „Kaffeeklatsch vegan“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) zusammengestellt.

Ob Hefezopf, Schokokuchen, Blaubeermuffins oder Biskuitrolle – locker soll das Backwerk sein, luftig und saftig und natürlich richtig lecker. Die Ernährungsberaterin und leidenschaftliche Bäckerin Isabell Keller erklärt, wie das auch ohne die klassischen Zutaten Milch und Ei gelingt. „Das Backen ohne diese tierische Produkte erscheint vielen zunächst schwierig“, weiß Keller. „Ich zeige Ihnen schrittweise alle Tipps und Tricks, die Sie beim Backen ohne Milch und Ei benötigen.“ Milch und Milchprodukte liefern den Kuchenteigen hauptsächlich die benötigte Flüssigkeit. Eier binden die Zutaten im Kuchenteig und lockern die Strukturen im Teig auf. Soja-, Reis- oder Haferdrinks sind eine geeignete Alternative für Milchprodukte. Fruchtsäfte geben zusätzlich einen frischen Geschmack. Mineralwasser mit Kohlensäure sorgt für eine besonders lockere und luftige Kuchenstruktur. Statt Eiern empfiehlt die Autorin zerdrückte oder pürierte Bananen. Teure Spezialprodukte wie Pfeilwurzelstärke oder Johannisbrotkernmehl sind, so Isabell Keller, nicht notwendig.

Neben Basiswissen zu klassischen Kuchenteigen wie Hefe-, Mürbe- oder Rührteig gibt es viele kreative Ideen für Cupcakes mit cremigen Toppings, Ruck-zuck-Rezepte, Plätzchen und feines Kaffeegebäck.

Wissenswertes: Feine Kuchen mit Puddingpulver
Die meisten veganen Kuchen aus Isabell Kellers Backstube werden mit Puddingpulver hergestellt. Dieses ist meist vegan und in vielen Sorten erhältlich. Puddingpulver ist ein Produkt auf Stärkebasis, hergestellt mit Geschmackszutaten wie Vanille oder Schokolade. Puddingpulver gibt dem Teig Geschmack und Farbe und sorgt gleichzeitig für eine feine Kuchenstruktur.

Die Autorin
Isabell Keller ist staatlich geprüfte Diätassistentin und Ernährungsberaterin/DGE. Ihre große Leidenschaft gilt dem Backen: Von vegan bis glutenfrei entwickelt sie immer neue Rezepte. Eines ist allen ihren Rezeptideen gemeinsam: Sie sind einfach nachzubacken, kostengünstig und funktionieren ohne die Verwendung von Spezialprodukten! Ihr Wissen gibt sie gerne in Backkursen an Volkshochschulen weiter. Isabell Keller lebt in Kaiserslautern.

 

 

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!