• Trotzkind © photophonie, Adobe Stock

    Wenn Gefühlsausbrüche von Kindern das Familienleben dauerhaft belasten, ist guter Rat teuer. © photophonie, Adobe Stock

     

Strategien aus der Verhaltenstherapie: Hilfe! Mein Kind rastet aus

Stuttgart, Dezember 2018 – Das Hausaufgabenheft wird auf den Boden gepfeffert, die Kinder streiten sich lautstark, es knallen die Türen: Fast alle Eltern kennen diese Situationen. Sie wissen aber auch, dass der Nachwuchs mit der Zeit lernt, mit Frust, Zorn und Enttäuschung umzugehen, so dass es ihm leichter fällt, auch unliebsame Aufgaben zu erledigen. Werden Kinder jedoch ständig von ihren Gefühlen überrollt und können dauerhaft ihr Verhalten nicht kontrollieren, belastet das die gesamte Familie. Der Ratgeber „Hilfe! Mein Kind rastet aus“ (TRIAS Verlag, Stuttgart.2018) stellt Strategien aus der Verhaltenstherapie vor, die Kinder dazu anleiten, ihre Gefühle zu äußern und Aggressionen abzubauen. Gleichzeitig lernen Eltern, die Emotionen und das daraus resultierende Verhalten ihrer Kinder weniger zu werten und besser zu verstehen.

Als emotionale Fehlregulation beschreiben Verhaltensforscher unmittelbare, sehr intensive Reaktionen in emotionalen Situationen. „Kinder, die darunter leiden, zeigen ihre überwältigenden Gefühle ungefiltert in ihrem Verhalten. Sie sind nicht in der Lage sie zu modulieren, also anzupassen“, erklären die Autorinnen Pat Harvey und Jeanine Pezo. Eltern sind in diesen Momenten oft überfordert und wissen nicht, wie sie ihrem Kind helfen können. „Ungewollt bagatellisieren sie die Gefühle ihres Kindes, indem sie seine Reaktion als unangemessen abtun. Dadurch verschlimmern sie jedoch die Frustration, Verwirrung und Wut des Kindes“, beschreiben die beiden Sozialarbeiterinnen den Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

In ihrer Arbeit mit Familien setzen Harvey und Pezo auf Strategien der Dialektischen Verhaltenstherapie. Das Ziel ist es, gemeinsam neue, effektivere Verhaltensweisen zu erlernen und problematische zu ersetzen. Um das zu erreichen, müssen Eltern zunächst die Gefühle ihres Kindes anerkennen. Nur so ist es ihnen möglich mit dem tobenden Kind zu interagieren. Dabei betonen die Expertinnen: „Gehen Sie immer davon aus, dass Ihr Kind sein Bestes gibt und es Dinge verbessern und anders machen will.“

Darauf aufbauend zeigen die Autorinnen, wie Eltern ihren Kindern helfen können, ihre Gefühle wahrzunehmen und zu beschreiben. Der Weg führt zunächst über das Beschreiben von Gegenständen. „Hat Ihr Kind gelernt Objekte genau zu beobachten und zu beschreiben, helfen ihm diese Fertigkeiten auch beim Schildern der eigenen Gefühle“, so Harvey und Pezo. Achtsamkeits- und Beruhigungsübungen sind eine weitere Möglichkeit die Wahrnehmung zu verbessern. Erst wenn Kinder ihre eigenen Gefühle kennen, sind sie auch in der Lage mit ihnen umzugehen. „Wenn sie das schaffen, entschärfen sich viele Situationen“, sind die Autorinnen überzeugt.

Die Autorinnen:

Pat Harvey ist seit über 30 Jahren als klinische Sozialarbeiterin tätig. Sie betreut Familien und Menschen mit ernsthaften emotionalen Störungen. Die Expertin für Dialektische Verhaltenstherapie unterstützt Eltern, die ein Kind mit emotionaler Fehlregulation haben. Sie lebt und arbeitet in Rockville, Maryland, USA.

Jeanine A. Penzo arbeitete zunächst als Lehrerin, wandte sich dann aber der Dialektischen Verhaltenstherapie zu. Heute ist sie klinische Sozialarbeiterin. Sie hat selbst drei Kinder – eines davon mit emotionaler Fehlregulation.

Wissenswertes: Routine schafft Ruhe

Ihr Kind wird weniger anfällig für Gefühlsausbrüche sein, wenn es weiß, was von ihm erwartet wird. Dazu gehört eine Alltagsroutine mit festen Essens- und Schlafzeiten. Achten Sie auch auf Ruhephasen und lassen Sie Ihrem Kind so oft wie möglich Zeit für Aktivitäten, die es beruhigen. Formulieren Sie beständige Regeln, sie bieten ihm Halt und Orientierung.

 

Buchtipp

Hilfe! Mein Kind rastet aus
Pat Harvey, Jeanine A. Penzo, Christine SadlerHilfe! Mein Kind rastet aus

Ihr Notfallplan bei extremem kindlichen Verhalten

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!