• Frau beim Pilates-Training © Holger Münch, TRIAS Verlag

    Leser finden in Rockoffs Buch die Original Pilates Mattenübungen, wie zum Beispiel den „Criss Cross“. © Holger Münch, TRIAS Verlag

     

Klassisches Pilates

Stuttgart, Mai 2017 – Joseph Pilates entwickelte Anfang des letzten Jahrhunderts eine Trainingsmethode, die später nach ihm benannt wurde. Dabei handelt es sich nicht nur um bestimmte Übungen für den Körper, sondern um eine Philosophie. In seinem Ratgeber „Klassisches Pilates. Das Original-Mattentraining nach Joseph Pilates" (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017) zeigt Tony Rockoff, wie wir lernen, unseren Körper durch Pilates ganz bewusst wahrzunehmen.

Viele Sportvereine und Fitnessstudios bieten heute Pilates-Kurse an. Doch was steckt hinter der Methode, und was macht sie aus? „Pilates ist mehr als nur Sport, es ist eine Lebenseinstellung“, erklärt Rockoff. Joseph Pilates wusste, wie wichtig der Einklang von Körper und Geist ist. In einem Interview 1934 sagte er: „Was bedeutet die Balance von Körper und Geist? Es ist die bewusste Kontrolle aller Muskelbewegungen des Körpers.“ Das macht, laut Rockoff, die Methode von Joseph Pilates so einzigartig: „Du nimmst dir Zeit, deinen Körper kennenzulernen, und beschäftigst dich dabei mit deinem Kopf UND mit deinem Körper.“

Joseph Pilates befasste sich mit verschiedenen Bewegungslehren, studierte intensiv die Bewegungsabläufe von Menschen und Tieren und entwickelte auf dieser Basis seine Übungen. Nach einer Einführung in die Grundlagen des Trainings finden Leser in Rockoffs Buch die Original Pilates Mattenübungen: Auf die Basis-Übungen wie „The Hundred“, „Swimming“ oder „Rolling like a ball“ folgen Intermediate-Übungen wie „Criss Cross“ oder „The Mermaid“. Außerdem finden Leser mit „Roll Over“ oder „Scissors“ Übungen für Fortgeschrittene. Für jede Übung bietet Rockoff eine Variante an, die Lesern hilft, sich Schritt für Schritt der perfekten Durchführung zu nähern.

Der Autor:

Tony Rockoff ist Leiter des Pilates-Studios Powerhouse-Hamburg.
Als Experte für Körper, Bewegung und Motivation möchte er die klassische Bewegungslehre bewahren und weitergeben.

Wissenswertes: Die Atmung

Die Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Der Grundsatz lautet: „Einatmung forciert Streckung – Ausatmung forciert Beugung.“ Soll sich die Wirbelsäule maximal beugen, ist es besser, auszuatmen. Soll sie sich strecken, ist Einatmen wichtig. „Tiefes Ein- und Ausatmen ist gar nicht so schwer, man muss es nur trainieren“, so Rockoff. „Stellen Sie sich dazu aufrecht hin, atmen Sie tief ein und zählen Sie in Gedanken bis fünf. Nun atmen Sie tief aus und zählen in Gedanken erneut bis fünf. Wiederholen Sie dies zehn Mal.“

Buchtipp

Klassisches Pilates
Tony RockoffKlassisches Pilates

Das Original-Mattentraining nach Joseph Pilates

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!