Thieme kooperiert mit der Königlichen Bibliothek der Niederlande bei der Langzeitarchivierung

Stuttgart, Oktober 2015 – Ein wichtiges Anliegen von Bibliotheken und Verlagen ist es heute, auch elektronische Publikationen langfristig verfügbar zu halten. Thieme hinterlegt daher ab sofort alle Inhalte seiner rund 150 Fachzeitschriften, die über Thieme Connect abrufbar sind, in dem e-Depot der Königlichen Bibliothek der Niederlande. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den amerikanischen Dienstleistern CLOCKSS und PORTICO werden die Thieme Daten jetzt auch in Europa langzeitarchiviert.

Durch die Kooperation mit der Königlichen Bibliothek der Niederlande (KB) unterstreicht Thieme sein Engagement, wissenschaftliche Arbeiten für die Zukunft verlässlich zu sichern und dauerhaft für Forscher und Studenten zu erhalten. Alle bereits online erschienenen Fachartikel aus Thieme Zeitschriften sind rückwirkend dort hinterlegt. In einem Notfall können, die bis zu diesem Zeitpunkt auf Thieme Connect veröffentlichten Beiträge, aus dem e-Depot der KB wieder hergestellt werden. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes „Dark Archive“, das an sich nicht öffentlich zugänglich ist, sondern nur im Ernstfall abgerufen wird.

„Mit der Königlichen Bibliothek der Niederlande haben wir einen Partner gewonnen, der uns bei der nachhaltigen Archivierung unserer Inhalte in Europa unterstützt und werden damit noch standortunabhängiger“, freut sich Guido F. Herrmann, Verlagsleiter von Thieme Chemistry. Rund zwei Millionen digitale Publikationen archiviert die Königliche Bibliothek der Niederlande seit 2002 jedes Jahr im e-Depot. Dazu zählen Webseiten, eBooks und Zeitschriften. Für den sicheren und nachhaltigen Erhalt der Inhalte entwickelt die KB das Langzeitarchiv technisch und inhaltlich stetig weiter. Thieme lässt derzeit seine digitalen Zeitschriften archivieren, denkt aber auch über eine dauerhafte externe Sicherung der digitalen Buchinhalte nach.

Thieme Connect bietet derzeit elektronische Inhalte aus rund 150 Wissenschafts- und Fachzeitschriften und rund 2000 Büchern. Die online verfügbaren Artikel und Bücher decken die Fachgebiete Medizin, Chemie, Tiermedizin und die Gesundheitsfachberufe wie Physiotherapie oder Krankenpflege ab. Außerdem bietet die Wissensplattform Videos, Podcasts und Audiodateien zu verschiedenen medizinischen Themen an. Der Zugriff auf die Inhaltsverzeichnisse und die Zusammenfassungen der einzelnen Artikel und Buchkapitel ist kostenlos möglich. Die Volltextversionen einzelner Artikel können kostenpflichtig erworben werden. Privatabonnenten erhalten im Rahmen ihres Abonnements den Zugriff auf die elektronische Version der Zeitschrift ohne Aufpreis. Bibliotheken, Forschungszentren, Kliniken oder Großkonzerne können individuell zusammengestellte Titelpakete lizenzieren. Mehr Informationen zu Thieme Connect finden Sie unter http://www.thieme.de/connect-de/journals.html