• Shakes © Nikolai Buroh, TRIAS Verlag

    Wer mit der Vitalkost Almased abnehmen möchte, ersetzt bestimmte Mahlzeiten durch einen Shake, der mit Almased-Pulver angerührt wird.

     

Lecker Abnehmen: Shakes & Smoothies mit Almased

Stuttgart, August 2015 – Die Shorts sind zu eng und der Bikini passte auch schon besser: Gerade im Sommer klagen viele über überflüssige Pfunde, die möglichst schnell wieder purzeln sollen. Die Vitalkost Almased unterstützt den Körper beim Abnehmen. Das Pulver aus Soja, probiotischem Joghurt und enzymreichem Honig sättigt, regt den Stoffwechsel an und erhöht die Fettverbrennung. In ihrem Ratgeber „Almased – Shakes & Smoothies“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) stellt Andrea Stensitzky-Thielmans jetzt mehr als 50 Rezepte vor, die aus dem geschmacksneutralen Almased-Shake einen scharfen, fruchtigen, gemüsigen oder lieblichen Genuss machen.

Wer mit der Vitalkost Almased abnehmen möchte, ersetzt bestimmte Mahlzeiten durch einen Shake, der mit Almased-Pulver angerührt wird. In der ersten Phase werden alle drei Mahlzeiten dadurch ersetzt. Zu diesem Zeitpunkt erleichtert eine abwechslungsreiche Variation des Getränks die Umstellung und das Dranbleiben ganz besonders. „Starten Sie mit einem erfrischenden Zitrus-Shake in den Tag, verwöhnen Sie sich mittags mit einem exotischen Asia-Style-Shake und gönnen Sie sich abends noch einen cremigen Avocado-Lassi“, empfiehlt die Autorin und liefert die entsprechenden Rezepte. Ausgewählt hat sie dabei Früchte und Gewürze, die den Stoffwechsel zusätzlich ankurbeln und viele wichtige Vitamine liefern.

Nach und nach weichen die Shakes wieder festen Mahlzeiten bis wieder drei Gerichte auf dem Speiseplan stehen, die viele Ballaststoffe und wenig Kohlenhydrate enthalten. In ihrem ebenfalls bei TRIAS erschienenen „Almased-Kochbuch“ liefert die Autorin über 130 Rezeptideen, damit die Ernährungsumstellung langfristig gelingt und die Traumfigur bleibt. Ist das geschafft, reichen 30 Gramm Almased am Tag, damit der Stoffwechsel aktiv bleibt.

Die Autorin:

Andrea Stensitzky-Thielemans ist Diätassistentin und arbeitet in eigener Praxis. Sie ist zudem freiberufliche Ernährungsberaterin am Institut für Sport und Sportwissenschaft an der Universität Freiburg.

Wissenswertes: Was darf in die Shakes?

50 Gramm Almased-Pulver werden in 200 Milliliter kalter oder lauwarmer Flüssigkeit verrührt. Das kann Wasser, aber auch erkalteter Tee, fettarme Milch, Kefir, Kokos- oder Sojamilch sein. Gemüsesäfte eignen sich ebenfalls – Fruchtsäfte hingegen enthalten zu viel Fruchtzucker. Andererseits wird jedem Shake ein Esslöffel hochwertiges Öl hinzugefügt, um eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren zu gewährleisten. Gewürze wie Zimt, Curry, Kurkuma, Ingwer oder Koriander sorgen für einen Extra-Stoffwechsel-Kick.

Buchtipp

Almased
Andrea Stensitzky-ThielemansAlmased

Shakes & Smoothies

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!