• Frau und Mann am Laptop @ Thieme Gruppe

    @ Thieme Gruppe

     

Sana Kliniken AG führt konzernweit CNE Certified Nursing Education von Thieme ein

Stuttgart, Juni 2017 – In Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen hängen Genesung und Zufriedenheit der Patienten maßgeblich von der Arbeit des Pflegepersonals mit ab. Freundlichkeit, Verbindlichkeit und Fachkompetenz sind entscheidend für den Pflegeerfolg. Um die Versorgung auf zuverlässig hohem Niveau zu gewährleisten, ist die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung notwendig. Für die standardisierte Weiterqualifizierung aller Pflegekräfte führt die Sana Kliniken AG jetzt in sämtlichen Häusern das multimediale Fortbildungsprogramm Certified Nursing Education (CNE) von Thieme ein.

Bereits seit 2008 arbeitet die Sana-Herzchirurgie Stuttgart mit CNE. Es folgten unter anderem das Sana Herzzentrum Dresden, die Sana Kliniken Lübeck und Nürnberg. 2017 führt die Sana Kliniken AG CNE für alle 50 Krankenhäuser und ihre insgesamt rund 10.000 Mitarbeiter in der Pflege ein. „Die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen pflegerischen Versorgung gehört für uns zu den wichtigsten Aufgaben“, erklärt Martina Henke, Bereichsleiterin Unternehmensstrategie Pflege. „CNE ist für uns ein wertvolles Tool für die gezielte Personalentwicklung in diesem zentralen Bereich“, ist sie überzeugt. „Aktuell schulen wir beispielsweise unsere Pflegenden über CNE flächendeckend zum Thema ‚Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen‛. Hierfür haben wir verschiedene Module ausgewählt, die unsere Mitarbeiter bearbeiten. Das läuft hervorragend – wir möchten so bis Ende des Jahres 70 Prozent aller Pflegenden nachweislich fortgebildet haben.“

„Kliniken und Pflegeeinrichtungen können die Qualifizierung ihrer Pflegekräfte mit CNE gezielt und mit vernünftigem Aufwand steuern“, erklärt Carmen Happe, Programmbereichsleiterin Pflege im Georg Thieme Verlag. „Das ist auch für die Mitarbeiter attraktiv. Denn sie wissen verbindlich, was von ihnen erwartet wird und bekommen gleichzeitig ein Angebot an die Hand, das sich eng an ihren Arbeitsprozessen orientiert und mit dem sie sich sowohl in der Klinik als auch am heimischen Rechner oder mobil unterwegs fortbilden können.“

Das Herzstück des Angebotes ist die Wissensplattform CNE.online mit den Modulen Fortbildung, Fachbereiche, Bibliothek & Mediathek sowie Expertenrat. Zusätzlich erhalten Lizenznehmer für ihre Mitarbeiter die Printtitel CNE.fortbildung und CNE.magazin. An Einrichtungen, die CNE lizenziert haben, können Pflegekräfte ihr Wissen regelmäßig auffrischen, überprüfen und CNE Punkte, die ihnen als anerkannter Nachweis der beruflichen Fortbildung dienen, sammeln. Registrierte Nutzer können sich ihren persönlichen Account anlegen und haben damit jederzeit von jedem Endgerät mit Online-Zugang aus Zugriff auf CNE.

Mit den Modulen Fortbildungscockpit, Klinikverwaltung und Fortbildung select können die Verantwortlichen in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen das Fortbildungscurriculum für ihre Mitarbeiter individuell planen, Lerneinheiten und Pflichtunterweisungen auswählen und als verbindlich markieren. Nutzerstatistiken zeigen, welche Inhalte wie häufig aufgerufen und wie viele CNE Punkte gesammelt wurden, welche Abteilungen ihre vorgegebenen Fortbildungsziele bereits erreicht haben und vieles mehr.

CNE feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Bereits zweimal wurde CNE von der Deutschen Fachpresse zum „Fachmedium des Jahres“ gekürt – 2015 als „Beste Work-Flow-Lösung“, 2010 in der Kategorie „Gesundheit, Medizin und Pharma“. 2015 wurde CNE im Rahmen der Bildungsmesse Didacta mit dem Bildungsmedienpreis „digita 2015“ in der Kategorie „Berufliche Bildung und Studium“, Sparte „Weiterbildung“ ausgezeichnet. Im selben Jahr erhielt CNE das Comenius-EduMedia-Siegel der Gesellschaft für Pädagogik und Informationen e.V.

Hier geht es zu CNE Certified Nursing Education: https://cne.thieme.de/cne-webapp/p/home/.

Die Thieme Gruppe:

Thieme gehört zu den großen Anbietern von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit sowie die angrenzenden Naturwissenschaften. Das Familienunternehmen entwickelt mit seinen rund 1000 Mitarbeitern weltweit vernetzte Angebote auf Basis von über 150 Fachzeitschriften sowie einem lieferbaren Programm von 4400 Buchtiteln print und online weiter. Damit spricht Thieme sämtliche Akteure im Gesundheitswesen an: von Medizinstudierenden bis zu Fachärzten, von Pflegekräften über Hebammen bis zu Physiotherapeuten, von Bibliothekaren über Krankenkassen und Kliniken bis hin zu Gesundheitsinteressierten. Der Name Thieme steht seit vielen Jahrzehnten für verlässliche Qualität und Seriosität.

Die Sana Kliniken AG:

Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Mit 26 privaten Krankenversicherungen als Aktionären stellt Sana eine Besonderheit im Klinikmarkt dar. 2016 beschäftigte die Klinikgruppe 32.071 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt 2,4 Milliarden Euro. Im Jahr 2016 wurden 2,2 Millionen Patienten behandelt. Die Sana Kliniken umfassen 50 Krankenhäuser und fünf Alten- und Pflegeheime.

Terminhinweis für Journalisten:

Jubiläumsempfang
im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit
10 Jahre digitale Fort- und Weiterbildung in der Klinik mit Thieme
Donnerstag, 22. Juni, 13:00-14:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptstadtkongress CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin, Georg Thieme Verlag, Foyer OG, Stand Nr. 87

Hören Sie im Anschluss, wie sich digitale Lösungen wie CNE, eRef, WDoku und andere in der Klinik bewähren. In der Session Neue Wege in der Fortbildung im Rahmen des Deutschen Ärzteforums schildern Nutzer ihre Erfahrungen unter anderem mit dem multimedialen Fortbildungskonzept für die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege sowie professionellem Wissensdatenbankmanagement.
Donnerstag, 22. Juni, 14:00-15:30 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptstadtkongress, CityCube Berlin, Raum M1

 Bitte akkreditieren Sie sich unter www.hauptstadtkongress.de/medien.