Neues Fachmagazin "retten!" für den Rettungsdienst

Stuttgart, Februar 2012 - Ob Routineeinsatz oder Notfall mit Seltenheitswert – wer als Rettungsassistent oder Notarzt im Einsatz richtig reagieren will, braucht neben praktischer Erfahrung auch aktuelles, theoretisches Wissen. Das neue Fachmagazin „retten!“ begleitet Retter mit fundierten Beiträgen, Tipps und Tricks sowie Wissen aus der Praxis bei ihrer Arbeit. „retten!“ erscheint ab sofort fünfmal im Jahr im Georg Thieme Verlag.

„retten!“ vermittelt medizinische Fakten und wichtige Soft Skills für den Einsatzalltag. Wie läuft eine strukturierte Patientenübergabe ab? Was muss ich bei alkoholisierten Patienten beachten? Diese und weitere Fragen beantwortet die Rubrik „Kommunikation & Management“. Um neue technische Hilfsmittel, medizinische Geräte oder Rettungsfahrzeuge geht es in der Rubrik „Technik im Rettungsdienst“. „Recht & Berufspolitik“ informiert über juristische Fragen – hier liest man zum Beispiel, wie man mit Schweigepflicht und Datenschutz umgehen sollte, oder ob ein venöser Zugang Körperverletzung ist. Die Rubrik „Prävention & Selbstschutz“ liefert Tipps, wie man sich selbst und die Kollegen vor berufstypischen Erkrankungen schützt. Den Schwerpunkt des Heftes bildet die Rubrik "Fachwissen" mit medizinischen Fakten zu Diagnose und Therapie verschiedener präklinischer Notfälle. Außerdem werden in jeder Ausgabe in Bilderfolgen wichtige rettungsdienstliche Techniken dargestellt. Mit deutsch-englischen Fallberichten können Retter ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen und in „Mein Einsatz“ findet man einschneidende Kollegen-Erlebnisse – immer mit Expertenkommentar.

„Für maximale Praxisnähe setzen wir auf Autorenteams aus Rettungsassistenten und Notärzten“, sagt Verlagsbereichsleiter Basil Ringewaldt – „wie im Einsatz arbeiten sie auch im Heft zusammen.“ Programmplanerin Katrin Stauffer unterstreicht diese ausgeprägte Zielgruppen-Orientierung: „Auch das Herausgeber-Team besteht aus Rettungsassistenten und Notärzten. Sie sorgen gemeinsam für die nötige Qualität, um dem Rettungsfachpersonal ein passgenaues Angebot machen zu können.“ Zusätzlich gewährleiste ein Expertenbeirat den fortlaufenden Austausch mit der Leserschaft, so Stauffer.

Abonnenten können „retten!“ sowohl als Printausgabe beziehen als auch online lesen. Dort finden Sie zusätzliche Informationen, Podcasts und Videos zu den Themen, die in der Fachzeitschrift behandelt werden. „retten!“ erscheint mit fünf Ausgaben pro Jahr. Das Jahresabonnement 2012 gibt es zum Preis von 59 Euro zzgl. Versandkosten. Interessierte erreichen den Abonnenten-Service unter 0711 8931-321 (Fax -422) oder per E-Mail: aboservice@thieme.de. Ansprechpartner für Anzeigenanfragen ist Andreas Schweiger, Thieme Media, Pharmedia GmbH, Tel. 0711 8931-245 (Fax -624), E-Mail: Andreas.Schweiger@thieme.de.