Partikeltherapie bei Krebs: Neuer Patientenaufklärungsbogen informiert umfassend und rechtssicher

Stuttgart, Februar 2010 – Für Menschen mit Tumoren im Kopf-Hals-Bereich ist die Strahlentherapie ein wirksames Behandlungsverfahren. Seit kurzem ist neben der herkömmlichen Methode, mit hochenergetischen Strahlen, eine neue Form der Behandlung möglich: die Partikeltherapie mit Protonen und Schwerionen. Auch über dieses neue Verfahren müssen Patienten umfassend und rechtssicher aufgeklärt werden. Thieme Compliance bietet deshalb dazu ab sofort einen digitalen Patientenaufklärungsbogen.

Der neue Aufklärungsbogen geht auf die Besonderheiten der Therapie im Kopf-Hals-Bereich ein. Die Tumore werden bei diesem Verfahren mit Partikeln, also Protonen oder Schwerionen, beschossen. Infolge der besonderen physikalischen Eigenschaften der beschleunigten Partikel wird die größte Wirkung im Tumor selbst entfaltet. Die strahlenschädigende Wirkung im gesunden Gewebe verringert sich auf weniger als ein Drittel.

Die neue Behandlungsform erfordert eine besonders sorgfältige Vorbereitung des Patienten, die im Aufklärungsbogen ausführlich beschrieben wird. Der Patient erhält die relevanten Informationen über mögliche Nebenwirkungen, die unmittelbar nach der Behandlung auftreten oder sich langfristig einstellen können. Die Notwendigkeit zur Nachsorge wird betont. „Der Patient erhält außerdem wichtige Verhaltenshinweise, wie er selbst dazu beitragen kann, unerwünschte Folgen der Strahlentherapie möglichst gering zu halten”, erläutert Reinhold Tokar, Geschäftsführer von Thieme Compliance. Bestandteil des Aufklärungsbogens ist außerdem ein Fragebogen, in dem unter anderem mögliche persönliche Risikofaktoren abgefragt werden. Dies unterstützt die für den Arzt wichtige Anamnese.

Bereits im Verlagsprogramm vorhanden sind rechtssichere Patientenaufklärungsbögen zur Strahlenbehandlung von Hirn- und Rückenmark, Brustkorb und Brusthöhle sowie Bauch- und Beckenbereich.

Thieme Compliance

Diomed und proCompliance erstellen unter dem gemeinsamen Firmendach Thieme Compliance Patientenaufklärungsbögen für über 1000 unterschiedliche diagnostische und therapeutische Eingriffe in bis zu 13 Sprachen. Damit gehören sie zu den großen Anbietern für juristisch abgesicherte Patientenaufklärung. Jährlich nutzen Ärzte millionenfach diese Bögen in gedruckter oder digitaler Form.