• Schwachstelle Knie © Holger Münch, TRIAS Verlag

    Ob Sportler oder Büromensch: Jeder kann wieder „kniefit“ werden – Physiotherapeut Bartrow leitet ihn zur Selbsthilfe an. © Holger Münch, TRIAS Verlag

     

Das Übungsprogramm gegen den Schmerz: Wieder fit im Knie

Stuttgart, Januar 2016 – Unser Knie ist eine perfekt abgestimmte Konstruktion von Knochen, Kapseln und Knorpeln, Muskeln, Sehnen und Nerven. Beim normalen Gehen hält unser größtes Gelenk das Dreifache des Körpergewichts aus. Pro Tag beugen und strecken wir die Knie etwa 1500 Mal. Funktionsstörungen oder Verletzungen bis hin zu Arthrose bleiben dabei nicht aus. Wie mit den richtigen Übungen das schmerzende Knie wieder belastbar und beweglich wird, erklärt Kay Bartrow in seinem Ratgeber „Schwachstelle Knie“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015).

Ob Sportler oder Büromensch: Jeder kann wieder „kniefit“ werden – Physiotherapeut Bartrow leitet ihn zur Selbsthilfe an. Mit dem Knie-Eigentest definiert der Leser die Symptome und versteht seine individuellen Beschwerden. Aus dem Übungsbaukasten stellt er sich dann sein maßgeschneidertes Programm zusammen. Hier trainiert er das Körpergefühl, um die spezielle Bewegungsfähigkeit des Kniegelenks zu unterstützen. Beugung und Streckung werden verbessert, Muskelausdauer wird gesteigert und die Muskelkraft erhöht. „Mit einer optimalen Entwicklung der Kraft ist eine bestmögliche motorische Kontrolle der Bewegung verbunden – je höher die Kraftleistung eines Muskels ist, desto besser sind meist auch die Stabilisationsfähigkeiten des Muskels am Gelenk“, weiß Experte Bartrow.

Für die Drehbewegungen des Kniegelenks benötigen wir viel Stabilität und Koordination, die sich mit Theraband, Kissen oder Blackroll schulen lassen. Mit sanften Massagen nimmt der Trainierende Druck und Belastung vom Nerv und mobilisiert ihn nachhaltig. Zwei Entspannungsübungen zeigen, wie man sich bewusst und aktiv körperlich lockern kann und dadurch in der Lage ist, die Knie effektiv zu entlasten.

Der Autor:

Kay Bartrow arbeitet als Physiotherapeut in Balingen. Seit 2002 ist er als Lehrbeauftragter für Physiotherapie tätig und unterrichtet seit 2006 Fortbildungskurse für examinierte Physiotherapeuten. Er berät Fitnessstudios und ist Autor mehrerer erfolgreicher Gesundheitsratgeber.

Wissenswertes: Den Schmerz „kaltstellen“

Ein akut schmerzendes Knie lässt sich mit einem Cool-Pack aus dem Kühlschrank beruhigen. Unter Kälteeinfluss setzt man die Schmerzschwelle nach oben und empfindet Schmerzen dann als geringer. Eventuell vorhandene Schwellungen werden reduziert. Zwischen Eispackung und Knie immer ein Handtuch legen und die Kälte nicht länger als 30 bis 40 Sekunden einwirken lassen. Diese Kälteanwendung kann mehrmals täglich durchgeführt werden. Kombinieren Sie dazu eine bequeme Lagerung, etwa mit einem Kissen unter der Kniekehle.

Buchtipp

Schwachstelle Knie
Kay BartrowSchwachstelle Knie

Gezielt üben bei Schmerzen, Verletzungen und Arthrose

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!