• © Catrin Goebels, TRIAS Verlag

    Süßes genießen – fast ohne Kohlenhydrate.

     

Sweet Low Carb: Süßes ohne Kohlenhydrate genießen

Stuttgart, März 2016 – Viele Menschen möchten oder müssen auf ihre Kohlenhydratzufuhr achten. Dabei müssen Diabetiker, Zöliakie-Erkrankte, Allergiker oder Low-Carb-Freunde nicht zwangsläufig auf Süßes verzichten. Marion Carrington liefert in ihrem Koch- und Backbuch „Sweet Low Carb“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2016) viele köstliche Rezepte für kohlenhydratarme Süßspeisen.

„Ein Geheimnis der Desserts und Süßspeisen sind die Zutaten“, erklärt Carrington. „Alle meine Rezepte kommen ohne Haushaltszucker, Fertigprodukte, Stärke und die üblicherweise verwendeten Mehle aus.“ Stattdessen süßt Carrington ihre Parfaits, Sorbets oder Schichtdesserts beispielsweise mit den natürlichen Zuckeraustauschstoffen Xylit oder Erythritol. Xylit-Zucker wird aus Laubhölzern hergestellt. Er sieht aus wie üblicher Haushaltszucker, süßt aber stärker, hat 40 Prozent weniger Kalorien und 75 Prozent weniger Kohlenhydrate als Zucker und ist glutenfrei. Erythritol ist eine natürliche kalorien- und kohlenhydratfreie Alternative zu Zucker. Zum Andicken und Gelieren verwendet Carrington Agar-Agar, ein pflanzliches Binde- und Geliermitteln, das aus Meeresalgen gewonnen wird.

Das Buch bietet seinen Lesern zahlreiche leckere Rezepte: Eierlikörparfait, Waldbeerensorbet, beschwipste Kirschen auf Schokobiskuit, Latte-Macchiato-Creme, Quarknockerl oder Stracciatellacreme. „Es ist mir gelungen, die Kohlenhydrate und den Energiegehalt in meinen Rezepten so weit zu reduzieren, dass Sie die Nachspeise ohne schlechtes Gewissen genießen können“, freut sich Carrington.

Rezept: Joghurt à la Panna cotta

Eine Zitrone auspressen. 100 ml Wasser mit Zitronensaft, 3 bis 4 EL Xylit-Zucker und 2 TL Agar-Agar aufkochen und etwa drei Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 50 ml Sahne cremig schlagen. 400 g Sojajoghurt natur oder Naturjoghurt und die Sahne in die Zitronenmasse einrühren. Die Mischung in sechs Förmchen gießen und 2 bis 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Dazu passt püriertes Obst.

Die Autorin

Marion Carrington erkrankte vor einigen Jahren aufgrund einer Autoimmunerkrankung an Diabetes Typ 1. Vor allem der Verzicht auf Süßes machte der bekennenden Naschkatze bei der Ernährungsumstellung zu schaffen. Sie experimentierte, machte sich Notizen über Zutaten, Mischungsverhältnisse und Backzeiten. Ihre besten Rezepte für Desserts und Süßspeisen haben es in dieses Buch geschafft – es ist bereits ihr zweites nach dem „Low-Carb-Backbuch“, ebenfalls erschienen im TRIAS Verlag.

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!