• SYNTHESIS/SYNLETT Best Paper Awards © Thieme

    Thieme Chemistry hat in diesem Jahr erstmals Best Paper Awards für Originalarbeiten aus den Chemiezeitschriften SYNTHESIS und SYNLETT verliehen. ©Thieme

     

Thieme Chemistry zeichnet erstmals Veröffentlichungen aus SYNTHESIS und SYNLETT mit Best Paper Awards aus

Thieme Chemistry hat in diesem Jahr erstmals Best Paper Awards für Originalarbeiten aus den Chemiezeitschriften SYNTHESIS und SYNLETT verliehen. Der erste SYNTHESIS Best Paper Award geht an die Forschungsgruppe um Dr. Laurent Evanno und Professor Erwan Poupon von der Universität Paris-Sud. Professor Frank Glorius und sein Team von der Universität Münster erhalten den ersten SYNLETT Best Paper Award. Die Best Paper Awards vergeben Thieme Chemistry und die Herausgebergremien von SYNTHESIS und SYNLETT von jetzt an jährlich an Autoren richtungsweisender Originalarbeiten aus den beiden internationalen Fachzeitschriften.

Für die Originalarbeit „Harnessing the Intrinsic Reactivity within the Aplysinopsin Series for the Synthesis of Intricate Dimers: Natural from Start to Finish“ (SYNTHESIS 2015, 47, 2367–2376) erhalten Dr. Laurent Evanno, Professor Erwan Poupon und die Mitautoren den SYNTHESIS Best Paper Award 2015. Für die erste vollständige Synthese von Dictazol B nutzten sie das spezifische Reaktionsverhalten von Aplysinopsin-Naturstoffen. Professor Paul Knochel von der Ludwig-Maximilians-Universität München und Chefherausgeber von SYNTHESIS begründet die Entscheidung des Gremiums so: „Die Autoren beschreiben überzeugend, wie die Berücksichtigung biosynthetischer Aspekte zu der ersten Totalsynthese von Dictazol B und dem Cyclobutan-Analogon führte. Die vollständige Synthese von Tubastrindol B erreichten sie durch innovative Ringerweiterung ausgehend von der Dictazol-Vorstufe. Alles in allem eine herausragende Arbeit, die den SYNTHESIS Best Paper Award 2015 mehr als verdient hat.“ Dr. Laurent Evanno forscht seit 2010 an der Universität Paris-Sud und konzentriert sich auf die Synthese und Isolierung von Naturstoffen. Erwan Poupon ist Professor für Pharmakognosie und Naturstoffchemie an der Universität Paris-Sud und mitverantwortlich für die Forschungsgruppe „Chimie des Substances Naturelles: Isolement-Structure-Synthèse“, der auch Dr. Evanno angehört.

Die Originalarbeit der Preisträger des SYNLETT Best Paper Awards 2015 rund um Professor Frank Glorius trägt den Titel „Asymmetric Homogeneous Hydrogenation of 2-Pyridones“ (SYNLETT 2015, 26, 1557–1562). Professor Benjamin List, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr und Chefherausgeber von SYNLETT, kommentiert: „Das Team hat genau das erreicht, was wir von den besten SYNLETT Artikeln erwarten: Mit ihrem neuen Ansatz zur asymmetrischen Hydrierung von 2-Pyridonen stellt das Team eine innovative Lösung für ein wichtiges Problem in der Synthesechemie vor. Sie eröffnen darüber hinaus einen eleganten Zugang zu enantiomerenreinen 2-Piperidonen.“ Frank Glorius ist seit 2007 Professor für Organische Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Für seine bisherige Arbeit wurde er unter anderem mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG und dem Novartis Chemistry Lectureship Award ausgezeichnet. Seit 2014 steht er auf der Liste der Thomson Reuters Highly Cited Researchers.

Die englischsprachigen Fachzeitschriften „SYNTHESIS“ und „SYNLETT“ berichten über wissenschaftliche Fortschritte in der organischen Synthesechemie. Durch die Auswahl, Bewertung und Aufbereitung der publizierten Inhalte durch ein international anerkanntes Herausgeberteam bieten die Zeitschriften Chemikern Zugang zu den neuesten Forschungsergebnissen ihres Fachgebiets. Mit den SYNTHESIS/SYNLETT Best Paper Awards werden jährlich die Autoren der richtungsweisendsten Originalarbeiten des Vorjahres ausgezeichnet. Jedes Mitglied des Herausgeber- und Beratergremiums kann bis zu drei Originalarbeiten pro Zeitschrift nominieren, aus denen die jeweiligen Herausgebergremien die besten Arbeiten auswählen. Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von je 3000 Euro und eine Urkunde. Die Abonnement-Fachzeitschriften SYNTHESIS und SYNLETT erscheinen halbmonatlich im Georg Thieme Verlag und sind gedruckt und elektronisch erhältlich. Unter http://www.thieme-connect.de/ejournals sind Artikel und Primärdaten schon vor Abdruck elektronisch abrufbar. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für einen institutionellen Testzugang gibt es unter www.thieme.com/chemistry-journals.

 

Call to Action Icon
SYNTHESIS/SYNLETT Best Paper Awards