Neue Open-Access-Zeitschrift: „TH Open“

Stuttgart, Juli 2017 – Thieme gründet in Kooperation mit dem Schattauer Verlag eine neue Open-Access-Zeitschrift: „TH Open“ informiert über Fortschritte auf dem Gebiet der Gefäßmedizin und ergänzt damit die etablierte Abonnement-Zeitschrift „Thrombosis and Haemostasis“, die im Schattauer Verlag erscheint. Gemäß dem „Pay-What-You-Want“-Modell können Autoren selbst entscheiden, wieviel ihnen die Veröffentlichung ihrer Arbeit in dem neuen englischsprachigen Angebot wert ist. Auf dem Kongress der „International Society on Thrombosis and Haemostasis“, der ab dem 8. Juli 2017 in Berlin stattfindet, wird „TH Open“ erstmals vorgestellt.

Von Arteriosklerose über Thrombose bis hin zu Schlaganfall – zu diesen und weiteren Erkrankungen werden in der Gefäßmedizin immer wieder neue Diagnosewerkzeuge und Behandlungsmethoden entwickelt. „TH Open wird einen maßgeblichen Teil dazu beitragen, den wachsenden Bedarf an aktuellen Beiträgen in diesem Fachgebiet zu decken“, erklärt Dr. Daniel Schiff, Senior Vice President Thieme Publishers. Die Open-Access-Zeitschrift ergänzt die in der Gefäßmedizin seit Jahrzehnten etablierte Schattauer Fachzeitschrift „Thrombosis and Haemostasis“, die in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiert.

Interessierte Autoren können sowohl Originalarbeiten und klinische Studien als auch Übersichtsartikel und Fallberichte ab sofort zur Online-Veröffentlichung in „TH Open“ einreichen. Alle Artikel werden einem anspruchsvollen Peer Review durch international führende Experten unterzogen. Überdies profitieren die Autoren von einer qualitativ hochwertigen redaktionellen Bearbeitung und zielgruppenorientierten Marketing- und Werbestrategien, um sowohl eine breite Sichtbarkeit als auch eine große Leserzahl zu gewährleisten.

Alle notwendigen Informationen zur Veröffentlichung in „TH Open“ finden Autoren auf Thieme Open unter http://open.thieme.com. Die Onlineplattform gibt einen umfassenden Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Thieme Gruppe, open access zu publizieren. Gegenwärtig können die Autoren zwischen 28 verschiedenen Open-Access-Fachzeitschriften wählen. Sämtliche Artikel, die in Open-Access-Zeitschriften veröffentlicht werden, stehen zur kostenlosen Lektüre über die Thieme Online Buch- und Zeitschriftenplattform zur Verfügung.

Im Sommer 2015 hat Thieme mit „The Surgery Journal“ erstmals eine Open-Access-Zeitschrift mit „Pay-What-You-Want“-Modell aufgesetzt. Dem gleichen Prinzip folgt jetzt auch „TH Open“. Hat ein Beitrag das Peer-Review-Verfahren erfolgreich durchlaufen, kann der Autor selbst entscheiden, welche Publikationsgebühr er für dessen Veröffentlichung als angemessen erachtet. „Es ist eine spannende Frage, welchen Wert Autoren einer Open-Access-Publikation beimessen, der wir in Kooperation mit Wissenschaftlern der Fakultäten für Betriebs- und Volkswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München auch mit ‚TH Open‘ weiter nachgehen wollen“, erläutert Daniel Schiff.

Über „TH Open“

„TH Open“ ist eine Open-Access-Zeitschrift im Fachgebiet Gefäßbiologie und -medizin. Themenschwerpunkte sind Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Blutes und der Gefäße. In „TH Open“ werden sowohl Originalarbeiten und klinische Studien als auch Übersichtsartikel und Fallberichte veröffentlicht. Manuskripteinsendungen ab sofort unter: https://mc.manuscriptcentral.com/thopen

 

Open Access

  • Thieme Open

    Die Informationsplattform bietet einen Überblick über das Open-Access-Angebot der Thieme Gruppe.