Thieme und RECOM gehen ab sofort gemeinsame Wege

Stuttgart, Januar 2015 – Seit 1. Januar 2015 kooperieren die medizinische Fachverlagsgruppe Thieme und RECOM. Der Experte für innovative IT-Konzepte im Gesundheitswesen entwickelt software-gestützte Systeme für das Wissensmanagement – insbesondere für Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Thieme wird als Gesellschafter eigene Inhalte, Services und Lösungsangebote in die Beteiligung einbringen, um so gemeinsam mit RECOM die Prozesse im Gesundheitswesen weiter zu verbessern.

Elektronische Angebote zu entwickeln, die unmittelbar in den Arbeitsprozess von Ärzten oder Pflegekräften integriert sind, stehen im Mittelpunkt der digitalen Lösungen von Thieme. Sie sind auch eine Stärke des vor 28 Jahren von Walter Gohl gegründeten Unternehmens RECOM, das in der zweiten Generation von Jörg Gohl geleitet wird. Mit fast 40 Mitarbeitern betreut RECOM von seinem Firmensitz in Kassel sowie mit einem weiteren Büro in Ingolstadt Kunden in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Italien. Zu den Angeboten des IT-Spezialisten zählen Software für die Codierung von Pflege-Leistungen oder elektronische Patienten- und Bewohnerakten für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Ein zentraler Schwerpunkt ist die Entwicklung von Klassifikationssystemen beziehungsweise Terminologien für Gesundheitseinrichtungen.

Daraus ergeben sich Schnittmengen zu den Zielgruppen sowie den Angeboten von Thieme. Der Fachverlag in der Medizin bietet nahezu alle seine 4500 Bücher und 150 Zeitschriften heute sowohl gedruckt als auch elektronisch an. Darüber hinaus entwickelt Thieme für ausgewählte Zielgruppen elektronische Lösungsangebote, um die Arbeitsabläufe in Klinik und Praxis gezielt zu unterstützen. Mit CNE – Certified Nursing Education hat Thieme für Pflegekräfte eine multimediale Plattform zur kontinuierlichen Fortbildung geschaffen, die systematisch weiterentwickelt wird. Die juristisch-medizinischen Aufklärungsbögen von Thieme Compliance, die vor diagnostischen oder therapeutischen Eingriffen zur Anwendung kommen, sind heute tief in den Abläufen von Klinken, Krankenhäusern und Praxen verankert.

„Mit RECOM haben wir einen idealen Partner gewonnen, der unserer Philosophie entspricht: Medizinisches Wissen in digitaler Form dorthin zu bringen, wo es gebraucht wird – in die Arbeitsumgebung unserer Kunden“, erklärt Thieme Verleger Dr. h.c. Albrecht Hauff die Entscheidung, sich an RECOM zu beteiligen. „Thieme bringt mit seiner Verlagskompetenz in der Medizin eine große Schnittmenge zu unseren Zielgruppen und Produkten mit ein“, so RECOM-Geschäftsführer Jörg Gohl. „Gemeinsam können wir die Vision von wissensbasierten elektronischen Systemen für den Klinikalltag ausbauen“, ist sich Gohl sicher. Von der Thieme Beteiligung werden beide Unternehmen profitieren: Mit dem gebündelten Know-how und der gestärkten Innovationskraft wollen sie neue tragfähige IT-Konzepte für das Gesundheitswesen entwickeln und bestehende Angebote weiter verbessern.

Die Thieme Gruppe

Thieme gehört zu den großen Anbietern von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit sowie die angrenzenden Naturwissenschaften. Das Familienunternehmen entwickelt mit seinen rund 900 Mitarbeitern weltweit vernetzte Angebote auf Basis von über 150 Fachzeitschriften sowie einem lieferbaren Programm von 4500 Buchtiteln print und online weiter. Damit spricht Thieme sämtliche Akteure im Gesundheitswesen an: von Medizinstudierenden bis zu Fachärzten, von Pflegekräften über Hebammen bis zu Physiotherapeuten, von Bibliothekaren über Krankenkassen und Kliniken bis hin zu Gesundheitsinteressierten. Der Name Thieme steht für verlässliche Qualität. Das bestätigt auch das Verlagsranking des Marktforschungsinstituts Innofact, bei dem Thieme regelmäßig den Spitzenplatz belegt.

Die RECOM GmbH

Seit fast 30 Jahren ist das Familienunternehmen mit Sitz in Kassel Ansprechpartner für qualitative und innovative Produkte und Dienstleistungen in der Pflege. Gemeinsames Ziel der knapp 40 Mitarbeiter ist als professioneller und kompetenter Partner die tägliche Arbeit aller Akteure im internationalen Gesundheitswesen zu optimieren. Grundlage dafür bildet eine fundierte wissenschaftliche Forschungsarbeit. Die Handlungsfelder liegen sowohl in der Verlagsarbeit, als auch in der Entwicklung und Umsetzung intelligenter Wissensmanagementsysteme. Der Fokus liegt dabei auf der papierlosen Dokumentation sowie Kommunikation zwischen allen an der Pflege beteiligten Berufsgruppen. Daneben berät und schult RECOM Einrichtungen des Gesundheitswesens und deren Softwarehäuser.