• © Finkenzeller/UMG

    Die Preisträger auf einen Blick: Ingmar Finkenzeller, Ann-Kathrin Schneider, Clemens Grimm und Dr. med. Ralf Sowa (v.l.n.r.). © Finkenzeller/UMG

     

Thieme Teaching Award 2021 für Anästhesie-Podcast

Stuttgart/Göttingen, September 2021 – Im April 2020 startete die Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ihr Audio-Angebot „Young Urban Anesthesiologists (YUAN) Podcast“. Ingmar Finkenzeller, Bereichsleiter „Kommunikation und neue Medien“, hat das Projekt gemeinsam mit einer Kollegin und zwei weiteren Kollegen initiiert, konzipiert und umgesetzt. In den Beiträgen greifen die Macher Grundlagenwissen der Anästhesie, Notfall- und Intensivmedizin auf. Sie widmen sich aber auch berufspolitischen Themen oder solchen mit aktueller Relevanz, wie zum Beispiel der intensivmedizinischen Versorgung von Covid-19-Patient*innen. Als Ergänzung zu bestehenden Weiterbildungskonzepten sind inzwischen über 30 Folgen barrierefrei abrufbar. Für ihre Arbeit erhält das Team den diesjährigen Thieme Teaching Award. Die Thieme Gruppe stiftet die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung bereits zum 17. Mal. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI) würdigt das Stuttgarter Unternehmen besondere Arbeiten auf dem Gebiet der Lehre, Fort- und Weiterbildung in Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin.

Ann-Kathrin Schneider, Clemens Grimm und Dr. med. Ralf Sowa absolvieren derzeit ihre Facharztweiterbildung Anästhesiologie. Unter der Leitung von Ingmar Finkenzeller haben sie das Projekt „Young Urban Anesthesiologists Podcast” bereits vor der Corona-Pandemie konzipiert. „Wir möchten damit langfristig den gesamten Weiterbildungskatalog der Anästhesiologie abbilden, aber auch aktuelle Entwicklungen aus dem Fachgebiet ‚hörbar‘ begleiten. Bislang gibt es kaum deutschsprachige Angebote für unseren Fachbereich, sodass wir hier eine Lücke schließen konnten“, fasst Finkenzeller zusammen.

Die Audio-Beiträge kommen gut an: Seit dem Start der „YUAN-Podcasts“ im April 2020 haben über 20 000 Personen mehr als 120 000 Downloads getätigt. „Das zeigt, dass wir auch Zuhörende außerhalb unserer Klinik erreichen“, so der Facharzt für Anästhesiologie. Gemeinsam mit seinem Team freut er sich darüber, dass das Angebot in den medizinischen Podcast-Charts dauerhaft im Bereich der oberen 30 Plätze verortet ist. Besonders beliebt seien die Folgen zu Narkosemedikamenten wie Propofol und Ketamin sowie der Podcast zur Lungenphysiologie, in dem die Grundlagen der Atemmechanik erklärt werden. Aber auch nicht unmittelbar medizinische Themen wie Diskussionen zum Umgang mit Nachtarbeit erfreuten sich großer Beliebtheit.

Je nach Komplexität und Relevanz des Themas wird der Audio-Beitrag durch eine stichpunktartige Zusammenfassung in Textform, zusätzliche Quellenhinweise oder Infografiken ergänzt. „Durch die Anerkennung als CME-Fortbildung ist das Angebot insbesondere als Weiterbildungsressource für angehende Fachärztinnen und Fachärzte in Vorbereitung auf das europäische Anästhesiediplom attraktiv“, fügt Finkenzeller hinzu. Abrufbar sind die Beiträge unter anderem über ApplePodcasts, GooglePodcasts und Spotify.

Jurybegründung

„Trotz vieler sehr guter Bewerbungen fiel die Juryentscheidung einstimmig für den ‚Young Urban Anesthesiologists (YUAN) Podcast‘ der Göttinger Kollegen*innen als Preisträger des Thieme Teaching Award 2021 aus. Die Verwendung einer alternativen Lernplattform überzeugte ebenso wie die hohen Zugriffszahlen, die die Attraktivität dieses strukturierten Podcasts zur Wissensverbreitung belegen. Gerade in Zeiten reduzierter direkter Zugänglichkeit für Präsenzfortbildungen eine mehr als gelungene Option der Wissensvermittlung“, erklärt der Vorsitzende der Jury und Präsident der Deutschen Akademie für Anästhesiologische Fortbildung (DAAF), Professor Dr. Hartmut Bürkle, die Entscheidung.

Über den Preis

Um den „Thieme Teaching Award“ bewerben sich jedes Jahr Mitglieder der DGAI mit Arbeiten aus dem Gebiet der Lehre, Fort- und Weiterbildung in Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerztherapie. Die Thieme Gruppe stiftet den Preis bereits zum 17. Mal.

Cookie-Einstellungen