• Heft Physiopraxis © Thieme Verlagsgruppe

    Die Fachzeitschrift „physiopraxis“ ist gut bei der Hälfte der befragten Physiotherapeuten und bei 88 Prozent der Meinungsbildner bekannt.

     

Die Marke Thieme überzeugt Physiotherapeuten

Stuttgart, Mai 2016 – Eine vom unabhängigen Marktforschungsinstitut emphasis durchgeführte Online-Befragung unter Physiotherapeuten und Meinungsbildnern im Bereich der Physiotherapie bescheinigt dem Stuttgarter Georg Thieme Verlag den höchsten Bekanntheitsgrad in der Zielgruppe. Zudem gilt das Unternehmen mit seinem breiten Angebot an Büchern, Fachzeitschriften, elektronischen Angeboten und Veranstaltungen in der Berufsgruppe als besonders engagiert, seriös und kompetent.

Das Marktforschungsinstitut befragte von Mitte März bis Anfang April dieses Jahres 120 Physiotherapeuten sowie 60 physiotherapeutische Meinungsbildner, wie Dozenten oder Verbandsvertreter. Im Mittelpunkt stand die Marke Thieme sowie verschiedene Angebote, die der Verlag derzeit Physiotherapeuten für ihre Aus- und Fortbildung zur Verfügung stellt.

Dabei bewerteten beide Gruppen Thieme hinsichtlich Seriosität, Kompetenz und Wissenschaftlichkeit außergewöhnlich gut. Waren die Befragten aktive Nutzer eines der Verlagsangebote, fiel die Beurteilung noch besser aus. Das gute Image fußt dabei auf einer nahezu zielgruppendeckenden Bekanntheit der Marke: 97 Prozent der Physiotherapeuten gaben an, den Verlag zu kennen. Unter den befragten Meinungsbildnern kannten sogar alle das Stuttgarter Medienunternehmen. Zudem waren 58 Prozent der Physiotherapeuten und 80 Prozent der Meinungsbildner der Ansicht, dass Thieme für sie das beste Angebot an Büchern und E-Books bietet.

Sehr positiv abgeschnitten hat auch die Thieme Fachzeitschrift „physiopraxis“, die gut bei der Hälfte der befragten Physiotherapeuten und 88 Prozent der Meinungsbildner bekannt ist. Sie wird gut bis sehr gut von den Physiotherapeuten sowie exzellent von den Meinungsbildnern bewertet. Beide Gruppen schätzen die Fachzeitschrift in besonderem Maße für ihre Seriosität und Aktualität.

Zudem gilt Thieme unter den Befragten als der Verlag, der sich in der Öffentlichkeit in besonderem Maße für die Berufsgruppe einsetzt. Dieser Meinung waren insgesamt 52 Prozent der Physiotherapeuten und mit 71 Prozent noch mehr Meinungsbildner.

Rosi Haarer-Becker, Programmbereichsleiterin für Therapieberufe im Georg Thieme Verlag, freut sich über die positive Wahrnehmung der Zielgruppe: „Für uns sind die Ergebnisse der Umfrage eine Bestätigung für unsere bisherige Arbeit. Gleichzeitig sind sie für uns ein Ansporn unser Programm weiterzuentwickeln, um den Erwartungen auch in Zukunft gerecht zu werden.“