Volkskrankheit Arthrose

Stuttgart, Dezember 2010 - Arthrosebedingte Gelenkbeschwerden sind eine Volkskrankheit: In Deutschland leiden rund 15 Millionen Menschen daran. Die betroffenen Gelenke sind in ihrer Beweglichkeit und Belastbarkeit eingeschränkt. Oft können die Patienten ihre täglichen Aufgaben nicht mehr in vollem Umfang erfüllen. Betroffene können selbst viel tun, um die Beschwerden zu lindern und schmerzarme Phasen zu verlängern. In dem Ratgeber „Die große Gelenkschule“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2010) gibt Professor Dr. med. Joachim Grifka wichtige Informationen und zahlreiche Tipps und Übungen.

Der Begriff „Arthrose“ beschreibt die Abnutzung eines Gelenks. Die ersten Beschwerden treten meist unerwartet auf und machen sich zum Beispiel dadurch bemerkbar, dass ein Gelenk plötzlich nicht mehr voll belastet werden kann oder nicht mehr so beweglich ist. „Wenn Betroffene erste Anzeichen für einen Gelenkverschleiß wahrnehmen, sollten sie sich untersuchen lassen und beginnen gegenzusteuern. Denn hat sich erstmal eine Arthrose mit ernsthaften Beschwerden entwickelt, sind die Behandlungsmöglichkeiten nur noch begrenzt. Ein Knorpelverschleiß kann nicht mehr rückgängig gemacht werden“, erklärt Grifka. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig die Gelenke in Schwung zu halten. Doch auch wer bereits an Arthrose leidet, kann mit richtigem Verhalten und gezieltem Training wesentlich zur Besserung seiner Beschwerden beitragen. Was Patienten tun können, um Arthrose wirkungsvoll vorzubeugen und die Gelenke zu schonen, erklärt Grifka in dem Ratgeber. „Betroffene sollen ihre Gelenke nicht von jeglicher Bewegung verschonen. Das Motto lautet: viel bewegen, wenig belasten“, klärt Grifka auf.

Der Ratgeber beschreibt und erklärt die anatomischen Grundlagen eines Gelenks, die typischen Krankheitsverläufe sowie die verschiedenen Krankheitszeichen. Zusätzlich informiert er über spezielle Verhaltensmaßnahmen, die die Behandlung des Arztes unterstützen, und zeigt Übungen, die die Muskeln stärken und die Gelenke in Schwung halten.

Der Autor

Professor Dr. med. Joachim Grifka ist Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Regensburg im Asklepios Klinikum Bad Abbach und gilt als international anerkannter Experte für die Behandlung von Arthrose.

Wissenswertes: Die zehn Regeln der Gelenkschule
  1. Du sollst dich bewegen
  2. Achte auf eine gerade Körperhaltung
  3. Achte auf richtiges Sitzen
  4. Vermeide Überlastungen
  5. Verwende Hilfsmittel zur Belastungsreduktion
  6. Vermeide ungünstige Gelenkstellungen
  7. Vermeide Feuchtigkeit und Kälte
  8. Kuriere Verletzungen aus
  9. Treibe gelenkfreundliche Sportarten
  10. Trainiere täglich deine Muskeln

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!