• Müller-Kainz, Was Krankheiten uns sagen © TRIAS Verlag

    In ihrem Buch „Was Krankheiten uns sagen“ erklärt Dr. Müller-Kainz die Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche.

     

Was Krankheiten uns sagen: Der Körper als Spiegel der Seele

Stuttgart, 2014 – Krankheiten sind nicht nur die Summe ihrer Symptome, die sich medizinisch behandeln lassen. In der Medizin beschäftigt sich die Psychosomatik mit den Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche. Dem Zusammenhang zwischen Fühlen, Denken und Handeln einerseits und körperlichem Befinden oder auch Krankheit andererseits ist Dr. phil. Elfrida Müller-Kainz seit nahezu 40 Jahren auf der Spur. In ihrem Buch „Was Krankheiten uns sagen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) erklärt sie, dass ihrer Erfahrung nach beide Aspekte des menschlichen Daseins untrennbar miteinander verbunden sind.

Unsere Gefühle spiegeln sich in unserem Körper wider. Wenn wir traurig sind, hängen unsere Mundwinkel nach unten, aus unseren Augen fließen Tränen. Wenn wir uns aufregen, schlägt unser Herz schneller, unser Blutdruck steigt. Wenn uns Mut fehlt, lassen wir unsere Schultern hängen. Wenn es uns gut geht, strahlen wir. „Der Körper drückt aus, was wir denken, fühlen und entscheiden und wie das, was wir erleben, auf uns wirkt“, erklärt Dr. Elfrida Müller-Kainz. Im Umkehrschluss bedeute das, dass alles, was sich auf körperlicher Ebene zeigt, seinen Ursprung in der Seele habe. Das treffe auch und in besonderem Maße auf Krankheiten und ihre Symptome zu, ist die Psychologin nach fast 40 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit der Frage nach den Ursachen von Krankheiten überzeugt. „Wer weiß, aus welchen Gefühlen, Denk- und Handlungsweisen seine körperliche Befindlichkeiten oder seine Erkrankung resultieren, kann sich gezielt damit auseinandersetzen, Beschwerden und Krankheiten in ihrem Ursprung bekämpfen und ein gesundes und glücklicheres Leben führen.“ Dafür sei etwa Bluthochdruck, unter dem vor allen Dingen Menschen, die schnell und häufig in Wut geraten, leiden, ein augenfälliges Beispiel. Wem es gelinge, seinen inneren Druck abzubauen, der könne seine Erkrankung im Keim ersticken.

Ihr Ratgeber, den sie gemeinsam mit ihrer Tochter Dr. Beatrice Steingaszner jetzt komplett überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht hat, ist ein Leitfaden, der die wichtigsten Erkrankungen und deren tiefere Ursachen erklärt. Konkrete Fallbeispiele und Tipps helfen, Krankheit bei der (seelischen) Wurzel zu packen und in Verbindung mit geeigneten Therapien zu bekämpfen und damit gleichzeitig zu mehr innerer Harmonie zu finden.

Wissenswertes:

Ehrlichkeit, Mut, Vergeben, Positive Lebenssicht und Zeitnutzung – das sind nach der Erfahrung von Dr. Elfrieda Müller-Kainz die Persönlichkeitsmerkmale, die maßgeblichen Einfluss auf unsere Gesundheit haben. Denken und Handeln wir hier nicht im Einklang mit den von ihr zusammengefassten sogenannten Lebensgesetzen, reagiert der Körper mit Beschwerden und Krankheit

Die Autorinnen:

Dr. Elfrida Müller-Kainz studierte Psychologie und Philosophie an der Johns Hopkins University in den USA. Durch ihre Forschungsarbeiten und ihre über 30-jährige Praxis hat sie sich umfassende Kenntnisse über die geistigen Natur- und Lebensgesetze und über die Struktur der Seele erworben. In ihrem Institut in Starnberg berät sie Patienten und bietet Hilfe zur Selbsthilfe.

Dr. Beatrice Steingaszner entschloss sich nach einem Studium der Zahnmedizin und zehnjähriger Berufserfahrung dazu, im Institut ihrer Mutter mitzuarbeiten. Dort baute sie die Ausbildung zum Gesundheits- und Persönlichkeitsberater auf. Ihr Hauptinteresse ist, Menschen zu helfen, Krankheiten vorzubeugen und ihr Potenzial zu entfalten. Sie lebt in Wien.

Buchtipp

Was Krankheiten uns sagen
Elfrida Müller-Kainz, Beatrice SteingasznerWas Krankheiten uns sagen

Der Weg zu Erkenntnis und Heilung

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!
Call to Action Icon
Downloads Cover, Autorenfoto etc.