• Spenden in die ganze Welt

    Spenden, wo es wirklich hilft.

     

Thieme spendet für soziale und kulturelle Projekte

Stuttgart, Dezember 2012 – Der Georg Thieme Verlag unterstützt auch in diesem Jahr mit rund 100.000 Euro zahlreiche kulturelle und karitative Projekte in Stuttgart und Umgebung, aber auch in der Dritten Welt. Die Verlegerinitiative „Leseohren“ und die Initiative der Stuttgarter Zeitung „Hilfe für den Nachbarn“ erhalten vom Stuttgarter Medizinverlag jeweils 10.000 Euro. Darüber hinaus können sich 19 weitere Institutionen über eine Spende des Unternehmens freuen.

Thieme wählt jedes Jahr neue Projekte für seine Spenden aus. Manche haben sich jedoch bewährt: So unterstützt der Verlag auch in diesem Jahr die weihnachtlichen Spendenaktionen der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten. Dieses Jahr gehen 10.000 Euro finanzielle Unterstützung an die Initiative „Hilfe für den Nachbarn“ und 5.000 Euro an die „Aktion Weihnachten“ der Stuttgarter Nachrichten. Mit seinen Spenden trägt der Verlag dazu bei, unverschuldet in Not geratenen Stuttgarter Bürgern zu helfen bzw. Projekte zu fördern. Auch das Stuttgarter Vorleseprojekt „Leseohren“, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, wird von Thieme seit vielen Jahren unterstützt. Mit 10.000 Euro jährlich trägt der Verlag dazu bei, dass sich daraus bundesweit eine der größten Vorleseinitiativen an Kindergärten und Kindertagesstätten entwickeln konnte. Ebenfalls der Bildung zugute kommt eine Spende über 5.000 Euro an die Organisation „Teach first“. Im Mittelpunkt dieser Bildungsinitiative stehen benachteiligte Schülerinnen und Schüler mit schlechten Startbedingungen.

Thieme spendet darüber hinaus für Projekte in Entwicklungsländern: Über 7.500 Euro kann sich die  Hilfsorganisation „Childaid Network“ freuen.  Mit der Spende unterstützt der Verlag ein Projekt, mit dem die Bildungschancen von Kindern im Himalaya verbessert werden sollen. 5.000 Euro gehen an den „Verein für Sonnenenergie Westafrika“. Der gemeinnützige Verein arbeitet an der Verbesserung der Lebensbedingungen in Westafrika und realisiert verschiedene Projekte rund um die Solarenergie.

Des Weiteren hilft der Georg Thieme Verlag dem Verein „Frauen helfen Frauen“, dem Mentoren Programm „Big Brothers Big Sisters“ und dem Kinder- und Jugendhaus Zuffenhausen mit jeweils 5.000 Euro.

Der Verein „Rote Nasen“ sieht seine Aufgabe darin, kranken und leidenden Menschen den Krankenhausaufenthalt zu erleichtern, ihnen die Angst vor Operationen, Untersuchungen und medizinischen Geräten zu nehmen und ihre Einsamkeit zu lindern. Thieme unterstützt den Verein mit 2.000 Euro.