• Illustration eines Darms © Grafikbüro Schaaf, TRIAS Verlag

    „Die Gesundheit sitzt im Darm“ – das ist nicht nur ein Sprichwort. © Grafikbüro Schaaf, TRIAS Verlag

     

Wohlfühl-Darm: Entlasten und Regenerieren in zwei Wochen

Stuttgart, April 2017 – „Die Gesundheit sitzt im Darm“ – das ist nicht nur ein Sprichwort. Wenn die Darmbakterien aus dem Gleichgewicht geraten, hat das Folgen für unser Wohlbefinden. Verdauungsbeschwerden, Autoimmunerkrankungen, Übergewicht oder Hautprobleme haben ihre Ursache häufig in einer gestörten Darmflora. Der Ratgeber „Wohlfühl-Darm“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017) bietet ein Zwei-Wochen-Programm, um den Darm zu entlasten. Der Autor Klaus Heid erklärt, wie man die Darmflora reinigt, pflegt und schonend wieder aufbaut.

„Kaum ein Organ spiegelt uns so deutlich zurück, wenn irgendetwas im Argen liegt, wie unser Darm. Grund genug, mal einen Gang zurück zu schalten und dem Darm eine kleine Auszeit zu gönnen“, erklärt Heid. Eine gesunde Darmflora sorgt für ein intaktes Immunsystem, hilft beim Abbau von Giftstoffen und verbessert unsere Leistungsfähigkeit. Was wir essen und wie wir essen ist entscheidend für die Zusammensetzung der Darmflora. „Oft essen wir zu viel, zu oft, zu schnell, zu schwer oder zu sauer“, erklärt Heid. Um den Darm zu entlasten, rät er beispielsweise höchstens drei Mahlzeiten am Tag zu essen mit jeweils vier bis fünf Stunden Pause dazwischen.

Sein 2-Wochen-Programm basiert auf den aktuellen Erkenntnissen zum Thema Darmgesundheit. Für 14 Tage streichen Leser belastende Lebensmittel von ihrem Speiseplan, trainieren eine neue Esskultur und unterstützen die Kur durch wohltuende Entspannungsübungen und Bauchmassagen. Das Buch liefert zahlreiche leckere Rezepte, die leicht zuzubereiten sind und den Darm schonen. „Wenn Leser anschließend sagen: Ich fühle mich leichter, wacher und fitter – dann hat das Buch seinen Zweck erfüllt“, so Heid.

Der Autor:

Klaus Heid ist Arzt und lebt mit seiner Frau Ute in Karlsruhe. Er ist naturheilkundlich orientiert mit dem Schwerpunkt F. X. Mayr-Medizin und arbeitet im Zentrum für integrative Medizin – Privatpraxis Dr. König & Kollegen in Karlsruhe und Baden-Baden.

Wissenswertes: Abends keine Rohkost

Rohkost ist schwer verdaulich. „Ab dem frühen Abend braucht der Darm Zeit zur Regeneration, er hat ja noch andere wichtige Aufgaben wie zum Beispiel die Immunabwehr“, erklärt Heid. Die Verdauungsleistung nimmt am Abend ab. Je schwerer verdaulich das Abendessen ist, desto länger verweilt es im Darm und gärt dort.

Buchtipp

Wohlfühl-Darm
Klaus HeidWohlfühl-Darm

Das 2-Wochen-Programm zum Entlasten und Regenerieren

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!