• Die fünf Elemente © Daniela Sonntag, Stuttgart

    Die fünf Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin© Daniela Sonntag, Stuttgart

     

Zum Wunschkind mit Traditioneller Chinesischer Medizin

Stuttgart, März 2017 – Selbstzweifel und Verunsicherung: Wenn es mit dem Wunschkind nicht funktioniert, werden Paare häufig auf eine harte Probe gestellt. Die Ärztin Dunja Petersen begleitet seit vielen Jahren Paare mit Kinderwunsch und weiß, wie sie diese bei der Familienplanung mithilfe Traditioneller Chinesischer Medizin unterstützen kann. In ihrem Ratgeber „Natürlich zum Wunschkind. Die Fruchtbarkeit typgerecht anregen mit Traditioneller Chinesischer Medizin“ gibt sie Tipps zur natürlichen Selbstbehandlung.

„Ungewollte Kinderlosigkeit ist schon seit Jahrhunderten ein Thema der verschiedenen Medizin-Richtungen in China und in unserer westlichen Welt“, erklärt Dunja Petersen. Fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ist laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ungewollt kinderlos. „Die Ursachen dafür liegen in 30 bis 40 Prozent der Fälle ausschließlich bei der Frau oder ausschließlich beim Mann. In 35 Prozent der Fälle ist der Grund unbekannt“, so Petersen.

Die Autorin empfiehlt betroffenen Paaren natürliche Behandlungsformen, mit denen die Chance auf eine Schwangerschaft verbessert werden kann. Die Grundlage hierfür bildet die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). „Aus Sicht der TCM ist der ungestörte freie Fluss des Qi, der freien Körperenergie, und bestimmter Körpersubstanzen, wie Blut und Gewebesaft, die Grundlage der Gesundheit", erklärt Petersen. „Dieses komplexe System kann durch innere und äußere Einflüsse verändert und phasenweise gestört werden." Die Folge sind Regulations- und Funktionsstörungen, von denen auch die Fortpflanzungsorgane betroffen sein können.

Mithilfe einer typgerechten Ernährung, Kräuterrezepturen und Bewegung soll das Gleichgewicht von Yin und Yang und der freie Fluss des Qi im Körper wieder hergestellt werden. Auch Akupressur können die Paare selbst anwenden. Bestimmte Punkte am Körper werden mit den Fingern gedrückt und massiert, damit die Körperenergie wieder besser fließen kann. Petersen weiß: „Das ist von grundlegender Bedeutung, wenn sich der Kinderwunsch erfüllen soll.“

Die Autorin:

Dr. med. Dunja Petersen ist Ärztin und führt eine Praxis in Kiel. Mit Hilfe der Traditionellen Chinesischen Medizin unterstützt sie Paare auf ihrem natürlichen Weg zum Wunschkind.

Wissenswertes: Den richtigen Moment finden

Möchte eine Frau schwanger werden, beginnt der beste Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr 48 Stunden vor dem Eisprung und endet am Tag danach. Zwei Tage vor dem Eisprung sollte der Mann keine Spermien ausschütten. So erhöht sich die Anzahl der Spermien und die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung vergrößert sich.

 

Buchtipp

Natürlich zum Wunschkind
Dunja PetersenNatürlich zum Wunschkind

Die Fruchtbarkeit typgerecht anregen mit Traditioneller Chinesischer Medizin

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.