• Frau macht Yoga-Übung © Holger Münch, TRIAS Verlag

    Die Katze greift nach ihrem Schwanz – Mit dieser Übung bringen Sie den Stoffwechsel in Schwung. © Holger Münch, TRIAS Verlag

     

Yoga Body – Asanas und Ernährung perfekt kombiniert

Stuttgart, November 2017 – Yoga bringt Körper und Geist in Einklang. Wer regelmäßig übt, bekommt aber auch festes Bindegewebe, straffe Muskeln und eine schöne Körpersilhouette. Seine ganze Wirkungskraft entfaltet Yoga in Verbindung mit einer bewusst abgestimmten Ernährung und einer gezielten Auswahl von Lebensmitteln. Die Kombination von Asanas und Ernährung regt den Stoffwechsel an, entgiftet den Körper, harmonisiert die Verdauung und führt zu einem rundum guten Körpergefühl. Iris Lange-Fricke und Nicole Reese stellen in ihrem neuen Buch „Yoga Body“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017) ausgewählte Asanas und dazu passende köstliche Gerichte vor.

Diese unterstützen Einsteiger und erfahrene Yogis dabei, ihr persönliches Trainingsziel mit Blick auf mehr Wohlbefinden und einen schönen Körper zu erreichen. Der Sonnengruß, eine Abfolge von zwölf Asanas, die alle fließend ineinander übergehen, vitalisiert beispielsweise den gesamten Körper und bringt damit den Stoffwechsel und die Fettverbrennung auf Trab. Scharfe Gewürze wie Ingwer, Chili, Senf, Pfeffer oder Cayennepfeffer heizen dem Stoffwechsel zusätzlich ein und lassen das Gehirn Glückshormone ausschütten.

Das Bindegewebe wird vor allen Dingen mit Yinpositionen, die länger gehalten werden, stimuliert. „Mit Positionen wie zum Beispiel dem ‚liegenden Schwan‛, stimulieren wir den Lymphfluss und aktivieren die Bildung neuer Kollagenfasern, die für mehr Feuchtigkeit im Gewebe sorgen“, erklärt Yoga-Lehrerin Nicole Reese. „Indem wir Druck auf das Fasziengewebe ausüben, regen wir die Faszienzellen an, mehr wasserbindende Hyaluronsäureketten zu bilden, um den Körper geschmeidig und elastisch zu halten. Wir sind dadurch nicht nur beweglicher, die Haut sieht auch praller und glatter aus, die Körpersilhouette fester und schlanker.“ Ernährungswissenschaftlerin Iris Lange-Fricke erklärt dazu: „Für das Bindegewebe ist unter anderem die Aminosäure Lysin wichtig, die bei der Synthese und zur Herstellung von Kollagen benötigt wird.“ Deshalb ist es sinnvoll, das Bindegewebe nicht nur mit den Yinübungen, sondern auch mit einer dazu passenden Ernährung aus Milchprodukten, Vollkornprodukten, Walnüssen, Buchweizen, Erbsen oder Quinoa zu stimulieren, die viel Lysin enthalten.

„Mit unseren Yoga-Sets, die immer auch Atemtechniken und Meditationen umfassen, möchten wir Sie inspirieren, Yoga mehr in Ihren Alltag zu integrieren“, erklären die Autorinnen. „Dazu gehört auch eine ausgewogene Ernährung, die viele frische, köstliche Zutaten umfasst, die nicht nur hervorragend schmecken, sondern Ihrem Körper unglaublich guttun. Mit dem tollen Nebeneffekt, dass das eine oder andere Kilo weniger auf der Waage angezeigt wird.“

Wissenswertes: Sattvige Lebensmittel

Die Nahrungsmittel in der yogischen Ernährungsweise sind nach den drei „Gunas“, nach der Wirkung auf den Körper und Geist, eingeteilt. Empfohlen wird, sich überwiegend mit sogenannten „sattvigen“ Lebensmitteln zu ernähren. Die sattvige Ernährung soll den Menschen mit energiespendenden Nahrungsmitteln versorgen und Lebensmittel ausschließen, die den Körper schwächen und das „Prana“, die Lebensenergie, stören. Nehmen wir verstärkt fettreiche und große Mahlzeiten auf, die viele leere Kalorien enthalten, so werden wir schnell müde, schlapp und träge. Richten Sie deshalb Ihre Nahrungsauswahl vor allem sattvig aus und genießen Sie viele Vollkornprodukte und Kartoffeln, leicht verdauliches, reifes Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüssen und Samen, Milchprodukte und pflanzliche Öle und Milchvergorenes wie zum Beispiel Sauerkraut. Bereiten Sie die Lebensmittel schonend zu, indem Sie vorzugsweise dünsten, blanchieren oder dämpfen.

Die Autorinnen:

Iris Lange-Fricke ist Ökotrophologin und Rezeptentwicklerin. Nicole Reese arbeitet als freie Autorin und Yogalehrerin. Beide leben und arbeiten in Hamburg und haben bereits gemeinsam das Buch „Yoga Kitchen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) herausgebracht.

Buchtipp

Yoga Body
Iris Lange-Fricke, Nicole ReeseYoga Body

Asanas & Ernährung perfekt kombiniert: straff, schlank, schön

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!