Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00023601

PSYCH up2date

In dieser Ausgabe:

Konsum ohne Grenzen – Pathologisches Kaufen erkennen und verstehen

Einkaufen ist eine alltägliche Notwendigkeit, kann aber für manche Menschen zu einem Problem werden oder pathologisch entgleisen. Dieser Beitrag gibt eine narrative Übersicht über pathologisches Kaufen unter Bezugnahme aktueller Studien. Er soll über Phänomenologie und Epidemiologie, Diagnostik, Klassifikation, Komorbidität, theoretische Überlegungen sowie die Behandlung von pathologischem Kaufen informieren.

weiterlesen ...

Zwang effektiv behandeln: Die aktuellen Empfehlungen der revidierten Leitlinie Zwangsstörungen

Zwangsstörungen werden häufig spät erkannt und diagnostiziert und führen zu erheblichen psychosozialen Einschränkungen der Alltagsfähigkeit. Das Wissen über störungsspezifische und wirksame Behandlungsmöglichkeiten ist daher von großer Bedeutung. Die kürzlich publizierte revidierte Fassung der S3-Leitlinie Zwangsstörungen fasst diese zusammen. Im Folgenden sollen insbesondere für die klinische Praxis relevante Empfehlungen dargestellt werden.

weiterlesen ...

Psychiatrische Autoimmunenzephalitis – Diagnose und therapeutische Ansätze

Eine Autoimmunenzephalitis ist eine entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die neben neurologischen Symptomen häufig und teils sogar vorwiegend durch psychiatrische Symptome gekennzeichnet sein kann. Bei überwiegend psychiatrischer Manifestation wird sie als „psychiatrische Autoimmunenzephalitis“ bezeichnet. Die Übersicht zeigt den aktuellen Stand zur Pathogenese und Diagnostik sowie verschiedene Therapiemöglichkeiten der Immuntherapie als auch der Psychopharmakologie.

weiterlesen ...

Pathogenese der Schizophrenie(n)

Bei Schizophrenie(n) handelt es sich um eine psychische Störung, die sowohl auf phänomenologischer als auch auf neurobiologischer Ebene durch ausgeprägte Heterogenität gekennzeichnet ist. Deren diagnostische Entflechtung würde zu einer präziseren Behandlung und Verbesserung der Prognose bei Menschen mit Schizophrenie führen. Hierfür benötigt man ein tieferes Verständnis über die pathophysiologischen Mechanismen der Schizophrenie(n).

weiterlesen ...

SOP Neueinstellung Opiatsubstitution

Die Opiatsubstitution stellt einen wichtigen Baustein in der Behandlung von opiatabhängigen Patienten dar. Im Folgenden soll diese Behandlungsform mit dem Hauptaugenmerk auf die Neueinstellung substitutionswilliger Patienten vorgestellt werden.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931 321 Fax:+49 711 8931 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen