• Cannabis

     

ADHS im Erwachsenenalter und substanzbezogene Störungen

Die Problematik einer integrierten Behandlung von erwachsenen Patienten mit der Komorbidität ADHS und SUD zählt zu den zentralen Herausforderungen in der klinischen Versorgung dieser Patientengruppe. Das Ziel dieser Übersichtsarbeit sind die Darstellung und Diskussion der Komorbidität von ADHS und SUD bei erwachsenen Patienten anhand der aktuellen Literatur sowie die Ableitung der Implikationen für eine adäquate Diagnostik und Therapie.

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ist eine psychiatrische Störung, die im Kindesalter beginnt und sich durch die Symptome Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität sowie Impulsivität manifestiert. Diese Symptome können bis in das Erwachsenenalter persistieren. Studien zeigen, dass 50 % der betroffenen Kinder auch im Erwachsenenalter unter den Symptomen einer ADHS leiden. Die Prävalenz der ADHS im Erwachsenenalter liegt weltweit im Durchschnitt bei 2,8 % und in Deutschland bei 3,1 %, wobei das Geschlechterverhältnis zwischen 2:1 (Männer/Frauen) und 1,6:1 angegeben wird.

Komorbide Störungen sind häufig und treten nach Schätzungen bei 60 – 80 % der erwachsenen Patienten mit ADHS auf. Zu den bei adulter ADHS auftretenden komorbiden Störungen zählen affektive Störungen, Angststörungen, Substanzbezogene Störungen und Persönlichkeitsstörungen. Alle genannten Störungen müssen im diagnostischen Prozess sowohl als Differenzialdiagnose als auch als Komorbidität berücksichtigt werden. Zahlreiche Studien belegen, dass Patienten mit einer ADHS ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer SUD haben. Außerdem ist die Prävalenz von ADHS in Populationen von Suchtpatienten im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung deutlich erhöht. Eine Metaanalyse über -Studien an erwachsenen Patienten in einer Suchtbehandlung ergab eine Komorbidität von 23 % (Spannbreite 10 – 54 %). Weitere Studien berichten von 2 % bei isländischen Adoleszenten mit substanzbezogenen Störungen bis 83 % bei japanischen Metamphetaminkonsumenten. Die Ursachen für diese große Spannbreite sind vielfältig. Einerseits können dabei Stichprobeneffekte eine Rolle spielen, andererseits muss die unterschiedliche diagnostische Methodik berücksichtigt werden.

 

Das Vorliegen von ADHS im Kindes- und Jugendalter ist ein stabiler Prädiktor für den Konsum von Tabak, Alkohol und illegalen Suchtmitteln im Erwachsenenalter. Die zugrunde liegenden Mechanismen sind noch nicht abschließend geklärt. Es liegen einige Symptomüberschneidungen zwischen Substanzabhängigkeit und ADHS vor. Diskutiert wird vor allem, ob Impulsivität, Störungen des Sozialverhaltens oder externe Faktoren wie eine deviante Peergroup den Zusammenhang von ADHS und Substanzkonsum erklären.

Impulsivität tritt als Symptom im Rahmen vieler psychischer Störungen auf. Sowohl bei Substanzkonsumenten als auch bei Menschen mit ADHS liegen höhere Ausprägungen im Hinblick auf das Persönlichkeitsmerkmal Impulsivität vor. Impulsivität ist ein Kernsymptom der ADHS und ein Korrelat bei Substanzgebrauch. Diese Symptomüberlappung führt zu der Hypothese, dass die erhöhte Impulsivität der ADHS-Patienten den höheren Substanzgebrauch erklärt.

 

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag: ADHS im Erwachsenenalter und substanzbezogene Störungen – Prävalenz, Diagnostik und integrierte Behandlungskonzepte

Aus der Zeitschrift Fortschritte der Neurologie Psychiatrie 06/2017

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit dem Newsletter Psychiatrie/ Psychotherapie sind Sie immer up to date und einen Schritt voraus.

Quelle

Buchtipps

EinBlick ins Gehirn
Dieter F. BrausEinBlick ins Gehirn

Psychiatrie als angewandte klinische Neurowissenschaft

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Verhaltenstherapie
Anil Batra, Reinhard Wassmann, Gerhard BuchkremerVerhaltenstherapie

Grundlagen - Methoden - Anwendungsgebiete

EUR [D] 79,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Praxishandbuch ADHS
Kai G. Kahl, Jan Hendrik Puls, Gabriele Schmid, Juliane Spiegler, Birte BehnPraxishandbuch ADHS

Diagnostik und Therapie für alle Altersstufen

EUR [D] 39,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.