Fort- und Weiterbildung

In der Rubrik Fort- und Weiterbildung ist Interaktion gefragt! Stellen Sie Ihr Wissen regelmäßig auf die Probe und informieren Sie sich über Neues aus dem Bereich der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Depression Kind Depressive Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter

Depressive Störungen zählen zu den häufigsten psychiatrischen Krankheitsbildern und zeigen ihren Ursprung vielfach bereits im Kindesalter. Das klinische Bild kann sich jedoch deutlich von dem Erwachsener unterscheiden.

Schizophrenie Psychoedukation und Angehörigenarbeit bei Schizophrenie

Als integrativer Baustein in einem multimodalen Behandlungskonzept bietet Psychoedukation eine wichtige psychotherapeutische Intervention bei allen schweren psychischen Erkrankungen.

Funktionelle Körperbeschwerden - Psych - Georg Thieme Verlag Funktionelle Körperbeschwerden: Leitlinien-Empfehlungen

Behandler erleben Patienten mit funktionellen Körperbeschwerden oft als „schwierig“ – auch weil ihnen häufig das Wissen fehlt, wie sie mit dieser sehr heterogenen Patientengruppe umgehen und diese behandeln sollen.

Psychische Erkrankungen im Arbeitskontext – eine Verortung im Versorgungssystem

Arbeit und psychische Gesundheit stehen in einer engen wechselseitigen Beziehung zueinander. Bei einem negativen Einfluss ist dann häufig von Burnout die Rede. Die Symptomatik kann jedoch vielfältig sein, ebenso wie der Grad des Arbeitsbezuges.

Fehlverhalten_L Unerwünschte Ereignisse durch unsachgemäß durchgeführte Psychotherapie

In einer Pilotstudie wurde das neu entwickelte Inventar zur Erfassung von Kunstfehlern und Kunstfehlerfolgen in der Psychotherapie (IKKIP) erstmals eingesetzt, um unter anderem die Häufigkeit therapeutischen Fehlverhaltens aus Patientensicht zu erfassen.

Weisheitseinstellungen und Lebensbewältigung bei psychosomatischen Patienten Weisheitseinstellungen und Lebensbewältigung bei psychosomatischen Patienten

Weisheit ist eine spezielle Art von Problemlösefähigkeit und damit eine wichtige Ressource in der Alltagsbewältigung. Sie findet in der psychologischen Forschung und auch der klinischen Praxis zunehmende Beachtung.

Suchttherapie Leistungssensible Suchttherapie

Abstinenz bei einer Abhängigkeitserkrankung ist nicht selbstverständlich. Die vorgestellte Intervention, „Leistungssensible Suchttherapie“, soll eine leistungssensible Haltung gegenüber der eigenen Erkrankung zu fördern und Rückfälle vorzubeugen.

Pillen auf Löffel Therapie der Benzodiazepinabhängigkeit

Langzeitverordnungen von Benzodiazepinen entfallen vor allem auf ältere und weibliche Patienten. Entzugsbehandlungen sollten schrittweise über einen mehrwöchigen Zeitraum erfolgen.

Hypothermie unter der Gabe von Aripiprazol Hypothermie unter der Gabe von Aripiprazol

Störungen der Thermoregulation sind unter der Gabe von Neuroleptika bekannt und treten als Hyperthermie z. B. im Rahmen eines malignen neuroleptischen Syndroms auf. Weniger bekannt ist, dass Neuroleptika auch eine Hypothermie verursachen können.

Deutschsprachige Präventionsprogramme für Essstörungen Deutschsprachige Präventionsprogramme für Essstörungen

Ziel dieser Arbeit war eine systematische Zusammenfassung der Inhalte und Ergebnisse primärer und sekundärer deutschsprachiger Präventionsprogramme für Essstörungen sowie die Integration der Studienergebnisse.

Thieme Newsletter

WEBSHOP