Fort- und Weiterbildung

In der Rubrik Fort- und Weiterbildung ist Interaktion gefragt! Stellen Sie Ihr Wissen regelmäßig auf die Probe und informieren Sie sich über Neues aus dem Bereich der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Psychosoziale Versorgung, ambulante psychosoziale Krebsberatung, Krebs, Psychoonkologie, Versorgungsforschung Psychosoziale Versorgung von Krebspatienten

Die psychosoziale Versorgung von Krebspatienten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Untersucht werden der Umfang und die Themen psychosozialer ambulanter Versorgung von Krebspatienten an einem Uni-Klinikum.

Alkoholentzug - Alkoholentzugsanfall - Levetiracetam - Carbamazepin Antikonvulsion in der Alkoholentzugsbehandlung

In dieser Studie wurde untersucht ob eine konsequente Gabe einer Antikonvulsion mit Carbamazepin oder Levetiracetam zu einer Reduktion von epileptischen Anfällen während einer stationären Alkoholentzugsbehandlung führte.

Demenz, Leichte Kognitive Störung, Fahrtauglichkeit, Fahreignung Fahrtauglichkeit bei Leichter Kognitiver Störung und Demenz

Exekutive Leistungen, visuell-räumliches Denken und Verhaltenskontrolle sind für das sichere Autofahren wesentliche geistige Leistungen. Bei Demenz und Leichter Kognitiver Störung treten Defizite dieser Leistungen auf.

Amputation Body Integrity Identity Disorder (BIID)

Body Integrity Identity Disorder (BIID) bezeichnet das intensive Gefühl, der Körper wäre „kompletter” nach der Amputation eines Gliedes. Der Artikel diskutiert die Frage nach Persönlichkeitseigenschaften Betroffener und fragt nach Motiven.

Unipolare Depresion Unipolare Depression

Geschlechterunterschiede in der Prävalenz von Depressionen zuungunsten von Frauen sind hinreichend belegt. Dagegen sind wissenschaftliche Publikationen zu diagnostischen Kriterien und Screeninginstrumenten für Geschlechterunterschiede selten.

Wein Substanzbedingte Störungen und Sexualstraftaten

Ausgehend von der Definition ist eine Hypersexuelle Störung dadurch gekennzeichnet, dass intensive und wiederkehrende sexuelle Fantasien, sexuelle Dranghaftigkeit oder sexuelles Verhalten das Alltagserleben massiv beeinträchtigt.

Zwang Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Zwangsstörungen sind auch schon im Kindes- und Jugendalter häufig auftretende und sehr beeinträchtigende Erkrankungen. Erwachsene mit Zwangsstörungen leiden häufig bereits seit ihrer Kindheit an Zwängen. Die Erkrankung wird oftmals lange nicht erkannt.

Cannabis ADHS bei Erwachsenen und substanzbezogene Störungen

Die Problematik einer integrierten Behandlung von erwachsenen Patienten mit der Komorbidität ADHS und SUD zählt zu den zentralen Herausforderungen dieser Patientengruppe. Das Ziel der Übersichtsarbeit sind die Darstellung und Diskussion dessen.

Sucht Abhängigkeitserkrankungen und Elternschaft

In Deutschland sind Zahlen zufolge etwa 5–6 Millionen Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren von einer elterlichen Alkoholabhängigkeit betroffen. 22 % Elternteile mit mindestens einem minderjährigem Kind weisen einen riskanten Alkoholkonsum auf.

Sitzmeditation Achtsamkeitsbasierte Therapie

Achtsamkeit ist definiert als die absichtsvolle Lenkung der Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Augenblick. Welches medizinische Potenzial damit verbunden ist, hat sich erst durch die Entwicklung achtsamkeitsbasierter Therapieverfahren gezeigt.

Newsletter-Service

  • Newsletter Thieme

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit dem Newsletter Psychiatrie/ Psychotherapie sind Sie immer up to date und einen Schritt voraus.

WEBSHOP