• Junge Menschen

     

Generation PSY – Nachwuchsförderung in der Psychiatrie

Generation PSY heißt die neue Initiative der DGPPN, mit der die Fachgesellschaft mehr junge Menschen für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie begeistern will. Das Projekt soll insbesondere mit Vorurteilen und Klischees zum Beruf des Psychiaters aufräumen.

Mit dem Aufruf „Unsere Gesellschaft braucht junge Psychiater“ wirbt Generation PSY um Nachwuchs und will die Psychiatrie als eine der spannendsten Disziplinen der Medizin darstellen. Denn es besteht akuter Handlungsbedarf im Fachbereich, wie die DGPPN mitteilt. „Psychische Erkrankungen gehören heutzutage zu den größten gesundheitlichen Herausforderungen in Deutschland und immer mehr Betroffene nehmen medizinisch-therapeutische Hilfe in Anspruch. Doch in bestimmten Regionen, wie zum Beispiel auf dem Land, zeigen sich bereits Versorgungsengpässe“, heißt es in einer Erklärung der Gesellschaft.

Gleichzeitig sind nach deren Bekunden mehr als die Hälfte aller Psychiater zwischen 50 und 65 Jahren alt oder sogar älter. Das Fachgebiet braucht somit dringend Nachwuchskräfte, damit es nicht künftig zu schwerwiegenden Versorgungslücken kommt. Um die Weichen für die Zukunft zu stellen, wird sich ein motiviertes Team aus Medizinstudenten, Weiterbildungsassistenten und Fachärzten aktiv in die Nachwuchsarbeit der Fachgesellschaft einbringen und soll die Generationen miteinander verbinden. „Der Austausch mit der jungen Generation bildet das Fundament der neuen Initiative. Nur wenn wir wissen, welche Fragen sie zum Fachgebiet haben und was sie bewegt, können wir ihr Interesse wecken und Antworten geben“, sagt DGPPN-Präsidentin Dr. Iris Hauth.

Generation PSY ist somit ein Angebot vom Nachwuchs für den Nachwuchs. Es richtet sich speziell an interessierte Schüler, Medizinstudenten und Assistenzärzte. „Mit unserer neuen Initiative sprechen wir die jungen Menschen früher und viel direkter an als bisher und geben ihnen eine eigene Plattform“, so Hauth. Wie und wo arbeiten Psychiater? Welche Krankheiten behandeln sie und welche Therapiemöglichkeiten stehen ihnen zur Verfügung? Mit generation-psy.de hat die DGPPN eine zielgruppengerechte Internetplattform entwickelt, die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den Beruf gibt. „Wir wollen vor allem zeigen, wie facettenreich und spannend unser Beruf ist“, sagt Hauth.

Ein Facebook-Auftritt sowie eine Plakatkampagne sorgen für kontinuierlichen Input für die junge Zielgruppe. Generation PSY bietet aber nicht nur Informationen und digitale Vernetzung, sondern auch Wissenstransfer und Kontakte. Zu den konkreten Angeboten gehört unter anderem ein Servicepaket, das auf die unterschiedlichen Abschnitte der Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie abgestimmt ist. Es umfasst beispielsweise Summer Schools, ein Mentoringprogramm oder Intensivkurse für die Facharztprüfung und nicht zuletzt auch ein für den Nachwuchs maßgeschneidertes Programm auf dem DGPPN-Kongress.

Thieme Newsletter

Buchtipps

Psychiatrie und Psychotherapie compact
Siegfried Kasper, Hans-Peter Volz, Bernhard Blanz, John Peter Doerr, Martina de ZwaanPsychiatrie und Psychotherapie compact

Das gesamte Facharztwissen

EUR [D] 44,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Aktuelle psychiatrische Diagnostik
Markus JägerAktuelle psychiatrische Diagnostik

Ein Leitfaden für das tägliche Arbeiten mit ICD und DSM

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.