• PSYCH up2date - Fortbildung mit dem roten Faden
  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren
  • eRef psychiatrie

Mit Alles-drin-Garantie

Lesen Sie in Ihrer PSYCH up2date genau das, was Sie in der Praxis brauchen: CME-Beiträge ausgewiesener Experten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, SOPs/Arbeitsabläufe zur Qualitätssicherung.

  • PSYCH up2date - Fortbildung mit dem roten Faden Mit Alles-drin-Garantie

    Mit Alles-drin-Garantie

    Lesen Sie in Ihrer PSYCH up2date genau das, was Sie in der Praxis brauchen: CME-Beiträge ausgewiesener Experten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, SOPs/Arbeitsabläufe zur Qualitätssicherung.

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren Newsletter-Service

    Newsletter-Service

    Mit dem Newsletter Psychiatrie/ Psychotherapie sind Sie immer up to date und einen Schritt voraus.

  • eRef psychiatrie eRef

    eRef

    Vergessen Sie lange Recherchen in zig Quellen: eRef liefert Ihnen schnelle Antwort per Mausklick - jederzeit - überall.

Themenwelt Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Hier finden Sie aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Tic-Störungen bedingen oft hohen Leidendruck Tic-Störungen bedingen oft hohen Leidendruck

Menschen mit einer Tic-Störung und insbesondere Patienten mit Tourette-Syndrom stehen oft unter einem sehr hohen Leidendruck. Darauf weist aktuell die Stiftung Kindergesundheit hin.

Leitlinie „Schichtarbeit“ ist in Arbeit Leitlinie „Schichtarbeit“ ist in Arbeit

Rund zehn Prozent aller Beschäftigten in Deutschland arbeitet regelmäßig in Nachtschicht, was gesundheitsrelevante Konsequenzen haben kann. Eine Expertengruppe aus sechs Fachgesellschaften entwickelt deshalb aktuell eine Leitlinie „Schichtarbeit“.

Die Überwindung von Egozentrizität verstärkt Selbstkontrolle Die Überwindung von Egozentrizität verstärkt Selbstkontrolle

Selbstkontrolle kann durch Mechanismen zur Überwindung von Selbstzentriertheit verstärkt werden. Diese Erkenntnis öffnet neue therapeutische Wege, Defizite bei der Selbstkontrolle, die Suchterkrankungen oder Fettleibigkeit zu Grunde liegen, zu behandeln.

zwang Studie zu Zwangsstörungen

Patienten wie auch Angehörige von Menschen mit Zwangsstörung als Teilnehmer für eine neue Studie sucht die Spezialambulanz für Zwangsstörungen am Uniklinikum Bonn. Geplant ist eine Untersuchung zur neurobiologischen Basis der Erkrankung.

depression Psychotherapie via Internet?

Depressionen lassen sich offenbar auch via Internet erfolgreich mittels einer Psychotherapie behandeln. Das haben Wissenschaftler der Universität zu Lübeck in Kooperation mit weiteren Forschern aus Deutschland und der Schweiz gezeigt.

bindung Bindungsdiagnostik

In ihren Empfehlungen für Psychotherapeuten, die ihre Behandlungsstrategien an der Bindungstheorie orientieren wollen, stellen Levy et al. (2011) den Einsatz verlässlicher und erprobter Instrumente zum Erfassen von Bindung an erste Stelle.

Verbesserung der Suizidprävention Verbesserung der Suizidprävention

Verstärkt auf die Notwendigkeit der Verbesserung der Suizidprävention will die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hinweisen. Dazu soll unter anderem die deutsche Übersetzung des WHO-Suizidpräventionsberichtes beitragen.

Per Botoxinjektionen gegen die Borderline-Störung? Per Botoxinjektionen gegen die Borderline-Störung?

Inwieweit Injektionen von Botulinumtoxin als Therapieoption bei Menschen mit Borderline-Störung fungieren können, wollen Wissenschaftler nun untersuchen. Es werden noch Studienteilnehmer gesucht.

Posttraumatische Belastungsstörung – Was sind die Risikofaktoren im Berufsalltag? Posttraumatische Belastungsstörung – Was sind die Risikofaktoren im Berufsalltag?

Die Konfrontation mit Extremsituationen im Berufsalltag kann Posttraumatische Belastungsstörungen oder Depressionen auslösen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass bestimmte Denkmuster das Risiko für solche Reaktionen erhöhen.

Zur Diagnostik und Behandlung von Autismus-Spektrum-Störungen im Erwachsenenalter Zur Diagnostik und Behandlung von Autismus-Spektrum-Störungen im Erwachsenenalter

Dieser Artikel erklärt unter anderem, wie Sie Sie Patienten mit ASS einen geschützten Rahmen bieten, in dem soziale Fertigkeiten im Austausch mit anderen Betroffenen ohne Angst vor Zurückweisung oder Misserfolg trainiert werden können.

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit dem Newsletter Psychiatrie/ Psychotherapie sind Sie immer up to date und einen Schritt voraus.