• Stressbewältigung2

     

Stressbewältigungstraining – Schritt für Schritt

Stressbewältigungstraining hat einen verbesserten Umgang mit dem persönlichen Stresserleben zum Ziel. Grundlagen sind biomedizinische Forschungen zu den negativen Effekten von anhaltendem Stress auf Körper und Psyche. Stress wird immer dann erlebt, wenn die erfolgreiche Bewältigung einer Situation als subjektiv bedeutsam und zugleich als unsicher eingeschätzt wird.

Es lassen sich drei Hauptwege für das individuelle Stressmanagement unterscheiden:

Instrumentelles Stressmanagement: Hier wird an den Stressoren angesetzt mit dem Ziel, diese zu beseitigen oder zu reduzieren. Das kann beispielsweise durch Umorganisation des Arbeitsplatzes und die Organisation von Hilfe geschehen.


Mentales Stressmanagement: Hier geht es um eine Veränderung von stressverschärfenden Einstellungen und Bewertungen.


Palliativ-regeneratives Stressmanagement: Hier geht es um die Regulierung und Kontrolle der physischen und psychischen Stressreaktion. Dabei kann unterschieden werden zwischen Bewältigungsstrategien, die die akute Stressreaktion dämpfen (Palliation), und längerfristigen Strategien, die der regelmäßigen Entspannung und Erholung dienen (Regeneration).

Stressbewältigungstrainings sind vor allem ressourcenorientiert, indem sie an den vorhandenen Kompetenzen der Teilnehmer zur Belastungsbewältigung ansetzen und diese stärken und ausbauen wollen. Sie enthalten aber auch problemorientierte Elemente, wie etwa die Analyse und Bewältigung konkreter alltäglicher Belastungserfahrungen der Teilnehmer.

Das zentrale Ziel von Stressbewältigungstrainings besteht darin, dass die Teilnehmer verschiedene Strategien zur Stressbewältigung kennenlernen und dadurch ihr persönliches Bewältigungsrepertoire erweitern.

Für eine erfolgreiche Teilnahme werden bei den Teilnehmern Selbstreflexions- und Gruppenfähigkeit sowie Eigensteuerungskompetenzen vorausgesetzt. Wichtig sind beim Therapeuten gute methodische Kompetenzen für die Durchführung der verschiedenen Bausteine sowie Sicherheit in der Leitung strukturierter Gruppen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Stressbewältigungstraining – Schritt für Schritt

aus der Zeitschrift: PSYCH up2date 5/2018

 

Call to Action Icon
PSYCH up2date Jetzt kostenlos testen!

Newsletter-Service

Quelle

PSYCH up2date
PSYCH up2date

EUR [D] 135,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

EinBlick ins Gehirn
Dieter F. BrausEinBlick ins Gehirn

Psychiatrie als angewandte klinische Neurowissenschaft

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Anamnese und Befund bei psychischen Erkrankungen
Gerd Laux, Robert WaltereitAnamnese und Befund bei psychischen Erkrankungen

EUR [D] 39,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.