Cover

DOI 10.1055/s-00000062

Psychiatrische Praxis

In dieser Ausgabe:

Prävalenz von leichten kognitiven Störungen und Demenzen in der ambulanten Routineversorgung in Deutschland 2009–2016

Ziel In Deutschland wird ein Anwachsen der Patienten mit Demenz von 1,7 Mio. (2017) auf über 3 Mio. (2050) erwartet. Präventive Maßnahmen und Therapien zielen auf frühe Phasen der Demenzerkrankung, wie der leichten kognitiven Störung (MCI). Die Behandlungsprävalenzen für MCI und Demenz der Jahre 2009 – 2016 werden vergleichend dargestellt.

Methodik Datengrundlage bildeten die bundesweiten vertragsärztlichen Abrechnungsdaten gemäß § 295 SGB V. Für die Jahre 2009–2016 wurden in Hausarzt- und Facharzt...

weiterlesen ...

„CrystalClean“ – Ein deutschsprachiges Manual zur qualifizierten Entgiftungs- und Motivationsbehandlung bei „Crystal Meth“-Abhängigkeit – Durchführbarkeit und Akzeptanz

Einleitung Methamphetaminkonsum hat sich im Südosten Deutschlands zu einer flächendeckenden Problematik ausgeweitet. Gleichzeitig fehlen deutschsprachige, standardisierte Therapiemanuale in der Versorgungslandschaft.

Methodik Evaluation von Prozessvariablen eines neuen Manuals für die qualifizierte Entgiftungs- und Motivationsbehandlung der Methamphetaminabhängigkeit. Hierzu wurden 31 Patienten1(Durchschnittsalter 29 Jahre, 11 weiblich) über 3 Monate regelmäßig untersucht.

Ergebnisse Akzeptanz sowie ...

weiterlesen ...

Konkretistische Denkstörungen als Indikator der Akuität bei Schizophrenieerkrankungen

Formale Denkstörungen, insbesondere konkretistische, sind ein charakteristisches Merkmal schizophrener Psychosen, welche das Verständnis von idiomatischen Redewendungen, Metaphern und Sprichwörtern im Alltag erschweren oder verunmöglichen. Um die Assoziation zwischen dem Ausmaß des Konkretismusʼ und dem Schweregrad der schizophrenen Erkrankung zu untersuchen, absolvierten 28 Personen mit Schizophrenie nebst der kognitiven Leistungsdiagnostik einen Screening-Sprichwort-Test. Unsere Befunde zeigte...

weiterlesen ...

KONTAKT

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 aboservice@thieme.de

Redaktion psychiat-praxis@thieme.de

Jetzt abonnieren ... und alle Vorteile nutzen! Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail