Cover

DOI 10.1055/s-00000062

Psychiatrische Praxis

In dieser Ausgabe:

Ein Standard für Gemeindepsychiatrische Zentren in Niedersachsen – Checkliste und Modelltreueskala

Ziel der Studie Definition eines Standards für Strukturen und Prozesse von Gemeindepsychiatrischen Zentren (GPZ), die eine ambulante und mobile multiprofessionelle Komplex- und Intensivversorgung für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen sicherstellen sollen.

Methodik Der Standard wurde unter fortlaufender Beteiligung aller relevanten Stakeholder, darunter Akteurinnen/Akteure von drei niedersächsischen GPZ-Modellprojekten sowie Expertinnen/Experten aus Erfahrung, entwickelt und konsentiert...

weiterlesen ...

Diagnostische Performanz und Validität des deutschsprachigen BDI-II – Eine Sekundäranalyse mit Daten aus klinischen und nichtklinischen Stichproben

Ziel der Studie Untersuchung der diagnostischen Klassifikationsgüte und Validität des deutschsprachigen Beck-Depressions-Inventars (BDI-II) in einem kombinierten Datensatz aus Erwachsenenstichproben.

Methode Das BDI-II und das SKID-I als externes Kriterium wurden an 638 Personen erhoben (385 mit akuter oder remittierter Depression, 253 Kontrollen). Die Screeningperformanz des BDI-II wurde für die im Manual vorgeschlagenen Cut-offs und für optimale Cut-offs anhand von ROC-Analysen berechnet.

Ergebnis...

weiterlesen ...

Psychosoziale Komplexbetreuung bei schwerer psychischer Erkrankung: Implementierung und Begleitevaluation eines sektorübergreifenden Versorgungsmodells an einem psychiatrischen Fachkrankenhaus

Studienziel Implementierung und Evaluation eines sektorübergreifenden Komplexmodells für Menschen mit schwerer psychischer Erkrankung („severe mental illness“, SMI).

Methodik Das Versorgungsmodell wurde an einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Fachklinik implementiert. Mithilfe eines intensiven Fallmanagements setzte das patientenzentrierte und bedarfsorientierte Komplexmodell für Menschen mit SMI am Übergang zwischen stationärer und ambulanter Behandlung an. Die Evaluation erfolgte mittels ein...

weiterlesen ...

Hilfsbedarf und soziale Unterstützung bei psychisch erkrankten Elternteilen mit minderjährigen Kindern

Studien konnten bereits zeigen, dass psychisch erkrankte Elternteile einen hohen Bedarf an sozialer Unterstützung aufweisen, Hilfsangebote jedoch nur wenig genutzt werden. Ziel der Studie war es daher, den Hilfsbedarf sowie das Ausmaß sozialer Unterstützung von Elternteilen mit psychischer Erkrankung zu erfassen. Von N = 100 stationären psychiatrischen Patient*innen (49 % weiblich) mit minderjährigen Kindern wurde der Hilfsbedarf, in Anspruch genommene Hilfe sowie das Ausmaß sozialer Unterstützu...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren … und Wissen teilen
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

KONTAKT

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion psychiat-praxis@thieme.de

Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail
Cookie-Einstellungen