Cover

Herzlich willkommen

Die Brücke schlagen zwischen klinischer Psychiatrie – dem psychiatrischen Alltag – und der Forschung, das ist das Ziel der Psychiatrischen Praxis. Mit wissenschaftlich hochrangigen Beiträgen in einer attraktiven Themenmischung informiert sie zu den verschiedenen Facetten der sozialpsychiatrischen Forschung und psychosozialen Versorgung. 

DOI 10.1055/s-00000062

Psychiatrische Praxis

In dieser Ausgabe:

Selbst- und Fremdwahrnehmung von Genesungsbegleitenden im klinisch-psychiatrischen Alltag

Ziel Seit 2016 sind Genesungsbegleitende (GB) in einem Klinikverbund mit 9 psychiatrischen Kliniken im Einsatz. Ziel dieser Untersuchung war es, Erwartungen und Erfahrungen mit Genesungsbegleitung zu erheben.

Methodik Bei einem Projekttag erfolgte eine anonyme Befragung von 12 GB und 32 klinisch tätigen Personen (Schlüsselpersonen: SP) aus allen Kliniken.

Ergebnisse Die Bedeutung der Genesungsbegleitung, die Zusammenarbeit mit Stationsteams und die Unterstützung durch Vorgesetzte wurden positiv bewer...

weiterlesen ...

Männer mit depressiven Erkrankungen in der stationären Behandlung: Bedarf und Behandlungsziele aus Sicht psychiatrischer Fachkräfte

Ziel der Studie Befragung psychiatrischer Fachkräfte zu geschlechtsspezifischen Bedarfen depressiver Männer und Behandlungsziele für die stationäre Versorgung.

Methodik Semistrukturierte Interviews.

Ergebnisse Männergruppen ermöglichen die Reflexion von Geschlechtsrollenerwartungen. Aktivitätsbezogene Angebote helfen betroffenen Männern, ihre Leistungsfähigkeit einzuschätzen und bieten Erfolgserlebnisse. Sie sind im Behandlungsspektrum unzureichend abgebildet.

Schlussfolgerung Die Bedeutung normativer ...

weiterlesen ...

Charakterisierung von ambulanten Notfallkontakten in einer interdisziplinären Notaufnahme

Ziel der Studie Das Wissen zu psychiatrischen Patienten in interdisziplinären Notaufnahmen ist bundesweit gering. Mit dieser Studie sollte eine Charakterisierung von ambulant verbliebenen psychiatrischen Notfallpatienten in einer interdisziplinären Zentralen Notaufnahme erfolgen.

Methodik Es wurde eine retrospektive Untersuchung aller ambulant verbliebenen psychiatrischen Notfallkontakte im Jahr 2015 durchgeführt.

Ergebnisse Die F4-Hauptdiagnose machte bei allen ambulant verbliebenen Erstvorstellunge...

weiterlesen ...

Die Interaktion mit verhaltensauffälligen Menschen aus polizeilicher Perspektive

Ziel der Studie Polizeibeamte interagieren regelmäßig mit verhaltensauffälligen Menschen. Die vorliegende Studie soll das subjektive Erleben von Einsatzkräften im Umgang mit diesen Menschen aufzeigen, um Hinweise für den weiteren Aus- und Fortbildungsbedarf zu identifizieren. So soll ein Beitrag geleistet werden, die Interaktion zwischen der Polizei und Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten sicherer zu gestalten.

Methodik N = 958 Polizeibeamte beantworteten schriftlich Fragen zur Häufigkeit des Um...

weiterlesen ...

Mein Gehirn hat keinen Platz

Herzlichen Dank, dass Sie mein Bild ausgesucht haben.

Die Malerei begleitet mich schon mein ganzes Leben. Schon im Kindergarten malte ich gerne. Heute bin ich 48 Jahre alt und immer noch mit Leidenschaft dabei.

Ich stehe mit meinen Bildern im Dialog. Ich spüre, welche Farbe ich nehmen muss und bringe die dann an die richtige Stelle aufs Papier.

Oft denke ich beim Malen, jetzt habe ich einen Fehler gemacht. Aber wenn dann das Bild fertig ist, machen genau diese „Fehler“ das Bild lebendig.

Das Bild „M...

weiterlesen ...

Wirksamkeit von Interventionen für Hinterbliebene nach einem Suizid: ein Systematischer Review

Hintergrund Suizidhinterbliebene weisen ein erhöhtes Risiko für psychische und somatische Folgeerkrankungen auf. Dennoch gibt es nur eine geringe Anzahl an Interventionen, welche sich spezifisch an diese Betroffenengruppe richten. Der systematische Review bewertet die Wirksamkeit von Interventionen, die speziell für jugendliche und erwachsene Suizidhinterbliebene entwickelt wurden.

Methodik Es wurden ausschließlich randomisierte kontrollierte Studien (k = 6) mit insgesamtN = 473 Teilnehmenden einge...

weiterlesen ...

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

KONTAKT

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion psychiat-praxis@thieme.de

Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail

Produkte zum Thema

Rechtslage und Fallstricke bei psychischen Erkrankungen
Tim OehlerRechtslage und Fallstricke bei psychischen Erkrankungen

Burnout, Depressionen, akute und posttraum. Belastungsstörungen, Anpassungsstör.

EUR [D] 31,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen