• SARS-CoV-2

     

How I do it – SARS-CoV-2: Organisationsempfehlungen für radiologische Abteilungen

Die weiter zunehmende Verbreitung von SARS-CoV-2 als von der WHO anerkannte Pandemie prägt gegenwärtig entscheidend unser gesellschaftliches und ärztliches Handeln. Innerhalb von Krankenhäusern sind radiologische Abteilungen durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung und ihren breiten diagnostischen und interventionellen Versorgungsauftrag bei nahezu allen Krankheitsbildern beteiligt. Dies birgt die Gefahr, dass sich Patienten und Mitarbeiter in einer radiologischen Abteilung anstecken können.

Bei der COVID-19-Pandemie spielt die Radiologie sicherlich eine wichtige Rolle für die Primär- und Verlaufsdiagnostik. Dennoch werden die meisten Patienten, hierunter auch asymptomatische Virusträger, aus anderen Gründen in der Radiologie untersucht: Angefangen mit der Diagnostik von Lungenembolien und nicht viralen Pneumonien müssen auch Diagnose, Staging und Nachsorge bei Tumorpatienten gewährleistet sein, genauso wie die Radiologie unverändert auch in der Notfall- und Traumadiagnostik essenzieller Bestandteil der klinischen Patientenversorgung bleibt. Klinische radiologische Abteilungen müssen daher sicher und umfassend handlungsfähig bleiben und alle Patienten weiterhin adäquat versorgen können. Zusätzlich muss das Personal in der Radiologie bestmöglich geschützt werden, um sich nicht selbst anzustecken und um eine Verbreitung des Virus über die Radiologie als klinische Kerndisziplin zu vermeiden.

In der vorliegenden Arbeit sind organisatorische Handlungsempfehlungen für radiologische Abteilungen in Deutschland zusammengestellt. Die Empfehlungen basieren auf der aktuellen Literatur zu COVID 19 und auf den einige Jahre zurückliegenden Publikationen, die sich mit der Vorbereitung radiologischer Abteilungen auf das Ebola-Virus beschäftigten. Zusätzlich wurden die Führungskräfte der Deutschen Radiologie an Kliniken über die KLR (Konferenz der Lehrstuhlinhaber) sowie über die CAFRAD (Chefarztforum Radiologie) mittels einer E-Mail-Umfrage kontaktiert und die Mitglieder nach Ideen und Plänen zur Vorbereitung ihrer Abteilungen befragt.

Die Sammlung und Zusammenstellung dieser Organisationsempfehlungen stammt aus der Anfangsphase der COVID-19-Pandemie innerhalb der ersten Märzwochen 2020. Bemerkenswert sind die konstruktiven und durchdachten Beiträge aller Mitglieder der KLR und CAFRAD über die jeweiligen Internetforen der Gesellschaften mit dem Ziel, die eigenen Vorbereitungen zur Organisation mit den Maßnahmen der anderen Kollegen frühzeitig anzugleichen und zu verbessern. So war – ohne das Vorliegen bereits vorhandener oder publizierter Literatur – in einer noch sehr frühen Phase der Krise eine gut strukturierte und in der Deutschen Radiologie gemeinsam erstellte Ideensammlung durch eine Ad-hoc-Abfrage möglich.

Diese nachfolgend vorgestellte Ideensammlung ist lediglich als organisatorische Ergänzung und Empfehlung zu sehen und stellt keineswegs eine organisatorische Mindestanforderung dar. Auf die Bedeutung der CT bei Verdacht auf oder bei Nachweis einer COVID-19-Erkrankung wird hier nicht eingegangen. Auch auf die Empfehlungen bezüglich hygienischer Maßnahmen und die dabei auftretenden logistischen Anforderungen wie etwa Mundschutz oder Schutzkittel wird in dem Manuskript bewusst verzichtet – hier soll auf die aktuellen Empfehlungen des RKI (Robert Koch-Institut, www.rki.de) verwiesen werden. Bezüglich der aktuellen klinischen Empfehlungen wird auf die Webseite der Deutschen Röntgengesellschaft verwiesen.

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier How I do it – SARS-CoV-2: Organisationsempfehlungen für radiologische Abteilungen

Aus der Zeitschrift Radiologie up2date 02/2020

Call to Action Icon
Radiologie up2date kennenlernen Jetzt kostenlos testen

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Quelle

Radiologie up2date
Radiologie up2date

EUR [D] 128,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Interventionelle Radiologie
Andreas H. Mahnken, Christoph ThomasInterventionelle Radiologie

EUR [D] 257,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Ultrasound Q&A Review for the Boards
Adrian DawkinsUltrasound Q&A Review for the Boards

EUR [D] 54,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

MRT Einstelltechniken und Protokolle
Dorina PetersenMRT Einstelltechniken und Protokolle

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen