Cover

DOI 10.1055/s-00000065

Die Rehabilitation

In dieser Ausgabe:

DMKG startet deutschlandweites Kopfschmerz register

Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) hat ein neues Kopfschmerzregister für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Ziel des Projekts ist es, die klinische Versorgung von Kopfschmerzpatientinnen und -patienten zu verbessern. Kopfschmerzerkrankungen führen oft zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit in Alltag und Beruf. Obwohl gute Behandlungsmöglichkeiten bestehen, profitieren nicht alle Patienten gleichermaßen von ihnen. Der DMKG zufolge gibt e...

weiterlesen ...

6. Forschungspreis der Fürst Donnersmarck- Stiftung

Das Kuratorium der Fürst Donnersmarck-Stiftung schreibt zum sechsten Mal den mit 30 000 € dotierten Forschungspreis für Neurorehabilitation aus. Mit dem Preis soll eine aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeit im Bereich der neurologischen Rehabilitation von Menschen mit erworbener Schädigung des Nervensystems ausgezeichnet werden. Der Schwerpunkt der Arbeit soll auf nach-klinischer Langzeitrehabilitation liegen. Prämiert werden interdisziplinäre Rehabilitationskonzepte und -methoden sowie wi...

weiterlesen ...

Handreichung zu UN-Verlautbarung über Gleichberechtigung und Nichtdiskriminierung

Der UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat im April 2018 die Allgemeine Bemerkung Nr. 6 (2018) veröffentlicht, in der er die Verpflichtungen der Vertragsstaaten der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in den Bereichen Nichtdiskriminierung und Gleichberechtigung (Art. 5 UN-BRK) erläutert. Anlass zu der Verlautbarung war die Sorge des Ausschusses, dass sich die Vertragsstaaten mit dem Thema Behinderung primär auf der Grundlage des Fürsorgemodells bzw. des medizinischen ...

weiterlesen ...

bvkm: Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf mitdenken!

Nach Einschätzung des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (bvkm) werden auch seit dem Inkrafttreten der neuen Eingliederungshilfe zum 01.01.2020 die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen nicht ausreichend berücksichtigt. Auf seiner Fachtagung im September 2020 verabschiedete der Verband daher die Erklärung „Die neue Eingliederungshilfe: Selbstbestimmtes Leben für alle Menschen mit Behinderung! Auswirkungen und Herausforderungen...

weiterlesen ...

Teilhabe in der stationären Altenhilfe während COVID-19

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V. (DGP) haben Delegierte von neun multidisziplinären Fachgesellschaften und Interessengruppen sowie weitere Experten eine S1-Leitlinie zur „Sozialen Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der Covid-19 Pandemie“ erarbeitet. Im Vordergrund der Empfehlungen, die sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen der stationären Altenhilfe richten, stehen nicht die Maßnahmen zum ...

weiterlesen ...

Geriatrisch-rehabilitative Versorgung in DeutschlandUmsetzung und Entwicklungsbedarfe

Geriatrisch-rehabilitative Versorgung dient dem Erhalt selbstbestimmter Teilhabe alter Menschen. Sie trägt zur Minderung von Pflegebedürftigkeit bei – eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Der Beitrag stellt Zielgruppe, Strukturen, konzeptionelle Besonderheiten sowie Potenziale und Grenzen der derzeitigen geriatrisch-rehabilitativen Versorgung dar. Hieraus ergeben sich Perspektiven für die Weiterentwicklung.

weiterlesen ...

Berufliche Rehabilitation nach posttraumatischer linksseitiger Unterarmamputation

Der vorliegende Bericht schildert beispielhaft die Möglichkeit einer beruflichen Rehabilitation selbst bei einem Extremitätenverlust an der oberen Extremität, auch bei beruflich beanspruchender Tätigkeit. Dies erfordert eine interdisziplinäre, längerdauernde Rehabilitation in einem Team, das sich mit der Versorgung von Extremitätenverlusten beschäftigt. Erforderlich ist des Weiteren eine hohe Motivation des oder der Betroffenen.

weiterlesen ...

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen: eine Propensity-Score-Analyse

Ziel der Studie Die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation ist ein multimodales interdisziplinär durchgeführtes Programm, das Diskrepanzen von arbeitsplatzbezogenen Fähigkeiten und Anforderungen zu verringern sucht, um berufliche Teilhabechancen von Personen mit ungünstiger Erwerbsprognose zu verbessern. Die Studie untersuchte die Teilhabeeffekte eines in der regulären Versorgung implementierten medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitationsprogramms im Vergleich zur herkömmlichen m...

weiterlesen ...

Gesundheit und Lebenszufriedenheit bei Erwerbsminderungsrentnern und -rentnerinnen: Die Bedeutung von finanziellen Ressourcen und Einsamkeit

Ziel der Studie Erwerbsminderungsrentner1sind durch geringe finanzielle Ressourcen und einen schlechten Gesundheitszustand dem Risiko von weiteren gravierenden Einschränkungen ausgesetzt: Es drohen reduzierte Teilhabe, Einsamkeit und verminderte Lebenszufriedenheit. In der vorliegenden Arbeit wurden daher Zusammenhänge zwischen der Anzahl der Erkrankungen, selbstberichtetem Haushaltseinkommen (zur Verfügung stehende finanzielle Ressourcen) und Haushaltsauskommen (Auskommen mit dem Einkommen, d. h...

weiterlesen ...

Fatigue und Fatigability bei Multipler Sklerose – Leistungsbeurteilung

Fatigue ist eines der häufigsten Symptome bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS)12. Fatigue kann das Symptom sein, das die berufliche Leistungsfähigkeit am gravierendsten beeinträchtigt34. Der Großteil der MS-Patienten ist im erwerbsfähigen Alter. Für die sozialmedizinische Leistungsbeurteilung ist besonders problematisch, dass es sich bei der Fatigue um ein subjektives Phänomen handelt, dass nicht objektiv messbar ist.

weiterlesen ...

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion rehabilitation@thieme.de

Gleich abonnieren! Printausgabe PLUS Onlinearchiv Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail
Cookie-Einstellungen