Cover

Autorenhinweise

Liebe Autorin, lieber Autor,

herzlich willkommen bei der Thieme Gruppe!

Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihren Fachbeitrag bei uns zu publizieren. Thieme ist Anbieter von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit sowie die angrenzenden Naturwissenschaften. Der Name Thieme steht seit vielen Jahrzehnten für verlässliche Qualität und Seriosität. Mit einer Publikation bei uns profitieren Sie vom Peer-Review auf höchstem Niveau und Sie erreichen ein breites Fachpublikum. Außerdem erhalten Sie 20% Autorenrabatt auf Thieme Bücher für 3 Monate.

Um den Einreichungsprozess möglichst effizient zu gestalten, haben wir nachfolgend einige wichtige Informationen zusammengestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Manuskripteinreichung!

Bitte beachten Sie: Wir nehmen nur Artikel an, die noch nicht andernorts publiziert oder eingereicht worden sind.

Wenn der Inhalt der Arbeit schon auf einer Tagung mündlich vorgetragen wurde, sollten Sie dies mit Hinweis auf Art, Ort und Zeitpunkt der Tagung anmerken.

Der korrespondierende Autor trägt die Verantwortung dafür, dass die übrigen genannten Autoren mit der Veröffentlichung in der vorgelegten Fassung einverstanden sind.

Mit Annahme des Manuskriptes erwirbt der Verlag Nutzungsrechte für die Dauer der gesetzlichen Schutzfrist.

Autorenrichtlinien speziell für die Zeitschrift Sprache - Stimme - Gehör

Die notwendigen Bestandteile Ihres Manuskripts und formalen Richtlinien sind in der folgenden Tabelle aufgeführt (PDF).

Einreichung Ihres Manuskripts

Bitte reichen Sie Ihr Manuskript in elektronischer Form bei ssg@thieme.de oder dem zuständigen Herausgeber, der Sie eingeladen hat, ein.

Einen schnellen Überblick über die richtige Zitierung der Literatur in Thieme Fachzeitschriften gibt Ihnen folgendes Dokument:

Falls Sie ein Literaturverwaltungsprogramm (Endnote, Zotero, Mendeley) verwenden, nutzen Sie dort bitte den Output Style „Thieme-German“. Er steht auch in unserer Autorenlounge als Download zur Verfügung.

Abbildungen

Bitte beachten Sie: Wir können leider keine Abbildungen annehmen, die bereits in Büchern, Zeitschriften oder elektronischen Produkten anderer Anbieter (inkl. Webseiten) publiziert worden sind oder an denen ein Dritter Nutzungsrechte hat (z.B. Arbeitgeber). Der Grund: Auch gegen Lizenzgebühr ist es kaum noch möglich, die Nutzungsrechte in dem für uns erforderlichen Umfang zu erhalten. Bitte zahlen Sie deshalb keine Lizenzgebühren (z.B. bei „RightsLink“ / Copyright Clearance Center) – auch die Standard-Lizenzverträge von „Creative Commons“ sind für eine Publikation leider nicht ausreichend. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Abbildungsverwendung haben.

Abbildungen, in denen personenbezogene Daten Dritter enthalten sind, können wir nicht annehmen oder speichern. Bitte reichen Sie uns deshalb Abbildungen immer in vollständig anonymisierter Form, frei von personenbezogenen Daten ein!
Solche Daten können nicht nur direkt im Bild sichtbar sein (z.B. ein Patientenname oder ein Geburtsdatum in einem Röntgenbild); sie können sich z.B. auch in den Metadaten zum Bild befinden, die Sie mit entsprechender Software einsehen können. Oder sie können durch eine Zuschneide-Funktion (z.B. in Powerpoint oder in Word) verdeckt sein, sich aber darunter wieder sichtbar machen lassen. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, sprechen Sie uns bitte vor dem Einreichen Ihres Manuskriptes an.

Verringerung der Gesamt-Zeichenzahl pro Abbildung: In der Einladung zu Ihrem Beitrag ist angegeben, wie lang Ihr Manuskript insgesamt sein soll. Für jede Abbildung, die im Beitrag abgedruckt wird, vermindert sich diese Gesamtlänge:

  • bei „normalen“ Abbildungen (ca. ¼ Druckseite groß) um ca. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • bei größeren Abbildungen, z.B. Algorithmen (ca. ½ Druckseite groß) um ca. 2000 Zeichen inkl. Leerzeichen

Dateiformate

Bitte reichen Sie Ihr Material in folgenden Formaten ein:

  • Text: als Word-Dokument (.doc, .docx)
  • Abbildungen: jeweils als einzelne Datei (nicht in Word eingebettet); Format .jpg, .tif, .eps oder .png; Auflösung 300 dpi bei mindestens 8 cm Breite; jedes Bild mit präziser Bildlegende
  • Videos: möglichst im Format .mp4, .avi oder .mov; jedes Video benötigt eine präzise Legende
  • Audiodateien: möglichst im Format .wav; jede Audiodatei benötigt eine präzise Legende
  • Tabellen: als Word-Dokument (.doc, .docx); immer mit Tabellenkopf (Kopfzeile der Tabelle, z.B. „Tab. 1: Differenzialdiagnosen des akuten Thoraxschmerzes“); Gliederung mit Zwischenüberschriften ist möglich; bitte auf korrekte Zellenverbindungen achten, wo notwendig (z.B. bei Zwischenüberschriften)
  • Listen/Aufzählungen: bitte nicht als einspaltige Tabellen formatieren, sondern als Aufzählungen (mit maximal drei Aufzählungs-Ebenen)
  • Boxen: bitte immer mit Titel versehen (z.B. Merke, Cave, Info, Fazit, Kernaussagen)

Formulare

Bitte legen Sie mögliche Interessenkonflikte dar, indem Sie folgendes Dokument herunterladen, ausfüllen und unterschrieben an den Verlag schicken:

Falls Sie Fotos von erkennbaren Personen (z.B. Patienten, Mitarbeiter, Kollegen) einreichen, benötigen wir von diesen (bei Kindern auch von beiden Erziehungsberechtigten) eine schriftliche Einverständniserklärung.

  • Die Formulare hierfür – sowie einige weitere – finden Sie in unserer Autorenlounge.

Autorkorrektur, Imprimatur, Belegexemplar

Der korrespondierende Autor erhält die Korrekturabzüge als PDF-Datei. Er ist für die Korrektheit der von ihm zum Druck freigegebenen Version verantwortlich. Nach Druckfreigabe sind Änderungen durch den Autor nicht mehr möglich.
Nach der Veröffentlichung erhält der korrespondierende Autor kostenfrei einen elektronischen Sonderdruck (PDF-Datei). Diesen kann er für nicht-kommerzielle, persönliche Zwecke im Rahmen des fachlichen Austauschs mit einzelnen Kollegen nutzen und auf seiner privaten Homepage einstellen. Der elektronische Sonderdruck darf nicht für die Einstellung in Repositorien (z.B. Dokumentenserver von Bibliotheken und anderen Instituten) verwendet werden. Jede weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen Genehmigung des Verlags.

 

Spezifika der Sprache - Stimme - Gehör

Schwerpunktbeitrage
Schwerpunktbeiträge geben zu einem definierten Thema einen umfassenden Überblick aus Praxis und Forschung. Zum Einreichen von Schwerpunktarbeiten fordert die (Gast-)Schriftleitung auf und gibt Thema und Ausrichtung der Arbeit vor.

Originalarbeiten
In Originalarbeiten werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die mithilfe eigener Untersuchungen gewonnen wurden, dargestellt und diskutiert.

Der kleine Repetitor
"Der kleine Repetitor" soll die wichtigsten Informationen zu einem Thema zusammnfassen und Dinge enthalten, die man leicht vergisst oder verwechselt. Der Inhalt sollte wie die Antwort auf eine Prüfungsfrage gestaltet sein, also nicht zu sehr ins Detail gehen.

Hören - Erkennen - Verstehen
In der Rubrik "Hören - Erkennen - Verstehen" werden Stimm-, Sprach- und Sprechstörungen über Tonbeispiele im Internet hörbar gemacht und die zugehörigen Krankheitsbilder auf einer Seite im Heft erklärt.

Sehen - Erkennen - Verstehen
In dieser Rubrik werden Stimm-, Sprach- und Sprechstörungen über Tonbeispiele im Internet hörbar gemacht und über Videos visualisiert.

Neue Impulse
Die Rubrik "Neue Impulse" beinhaltet Kurzzusammenfassungen erfolgreich abgeschlossener Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten oder Dissertationen - ergänzt durch einen Kommentar des Betreuers. Eine Jury aus Herausgebern und Beiräten kürt alle 2 Jahre die beste Arbeit. Als Zeichen der Anerkennung erhält der Sieger ein Jahresabo der Sprache - Stimme - Gehör.

Patienteninformation
Die "Patienteninformation" bietet kurze Informationen für Patienten und Eltern, die in der Praxis ausgelegt oder an die Patienten verteilt werden können. Sie bietet einen Überblick zu den unterschiedlichen Krankheitsbildern und kann als Kopiervorlage und als nützliche Arbeitshilfe für das Patientengespräch dienen.


Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 aboservice@thieme.de

Redaktion ssg@thieme.de

Alert Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail