• Mit DE-RENA Alltag strukturieren

Innovative App zur Alltagsstrukturierung bei Depressionen

Patienten mit Depressionen lernen während einer Therapie neue Verhaltensstrategien, wie sie Überlastungen im Alltag vermeiden können. Eine zentrale Herausforderung ist, langjährig gelebte Verhaltensmuster abzulegen und in diese nicht zurück zu fallen - gerade unter Stress. Eine neue App-basierte Versorgungslösung kann jetzt Hilfe leisten!

Aktuelle digitale Unterstützungsangebote im Bereich der Depression bauen häufig auf der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) auf. Hierbei geht es darum, negative Gedankenmuster zu erkennen und diese in positive Gedanken umzuwandeln. Häufig wird diese Art von Therapie während eines stationären Aufenthaltes von den Betroffenen erlernt.

Was danach fehlt, ist Unterstützung bei der Rückführung in den persönlichen Alltag. Viele Vorsätze, sich mehr Zeit für sich, seine Familie und sein Umfeld zu nehmen, scheitern bereits in den ersten Wochen nach Therapieende. Rückfälle, Wiedereinweisungen und Entgleisungen sind vielfach die Folge.

Thieme TeleCare hat hierzu eine neue App in ihren telemedizinischen Versorgungsprozess für psychisch Erkrankte implementiert. Mit der App sollen Patienten unterstützt werden, ihren Alltag und ihre Lebensbereiche nach einem Klinik- oder Rehaaufenthalt neu zu strukturieren, um einen Rückfall in alte Verhaltensmuster zu vermeiden. Das integrierte Coachingprogramm leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Therapieadhärenz einerseits und andererseits zur Vermeidung unnötiger Rehospitalisierungen und zur Optimierung der Zusammenarbeit zwischen stationärem und ambulantem Bereich.