• Patient Care DMEA_1033

     

Gesundheit digital gestalten

Gesundheit und Gesundheitsversorgung lassen sich durch die entscheidenden Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort verbessern - in Krankenhäusern und Arztpraxen, in der Pflege oder Rehabilitation.

Wie? Wir reichern Diagnose- und Behandlungsprozesse mit relevanten Informationen an, erleichtern die Dokumentation geleisteter Maßnahmen, ermöglichen den Austausch von Daten über Systeme und Datensilos hinweg und versetzen Patienten in die Lage, aktiv ihre Versorgung mit zu gestalten.

„Think Medical. Act Digital“ – so lautet das Motto der DMEA 2020.

„Think Medical. Act Digital. Be Human“ – möchten wir ergänzen, so Dr. Udo Schiller, Geschäftsführer der Thieme Gruppe. Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Sie dient dazu, die Medizin besser – sprich menschlicher – zu machen. Erfahren Sie mehr dazu in unseren Online-Vorträgen und Messerundgängen sowie in den verschiedenen Beiträgen aus unserem Sonderheft Chefsache Patient Care.

Das gesamte Programm der DMEA 2020 kann ab sofort unter folgendem Link abgerufen werden:

https://dmea-sparks.de/

Zum Thieme Programm.

 

Über die DMEA

Die DMEA ist Europas zentraler Treffpunkt in Sachen Health-IT. Hier treffen Entscheiderinnen und Entscheider aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung aufeinander – von IT-Fachleuten über Ärztinnen und Ärzte, Führungskräfte aus Krankenhaus und Pflege, bis hin zu Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung. 2019 kamen insgesamt 11.000 Fachbesucherinnen und -besucher zur DMEA, um mehr über aktuelle Entwicklungen und Produkte zu erfahren, sich fortzubilden und wichtige Kontakte in die Branche zu knüpfen.

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin. Sie wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.
 

Cookie-Einstellungen