• Diabetes

Thieme Coach bei Diabetes

Diabetes mellitus, wörtlich übersetzt „honigsüßer Durchfluss“, ist eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen weltweit. Bedingt durch einen absoluten oder relativen Insulinmangel werden Typ-1- und Typ-2-Diabetes voneinander unterschieden. Insulin ist ein körpereigenes Hormon, dessen Produktion gänzlich oder temporär beeinträchtigt sein kann. Insbesondere der Typ-2-Diabetes ist auf Verhaltens- und Lebensstilfaktoren, wie z. B. Ernährung und Bewegung, zurückzuführen.

Aus diesem Grund ist die Lebensstilmodifikation eine wichtige Komponente bei der Therapie von Typ-2-Diabetes. Mit dem „Thieme Coach“ haben die Patienten eine ideale Unterstützungsform an ihrer Seite, die sie ganz individuell einsetzen und selbst entscheiden können, wie sie ihren Schwerpunkt setzen möchten.

Beispielhafte Anwendungsfälle bei Diabetes

Diana 70 Jahre, verwitwet

Diagnose: Diabetes mellitus Typ II
„Ich nutze den Thieme Coach seit 7 Monaten. Mein Gesundheitscoach unterstützt und motiviert mich in den regelmäßigen Telefonaten bei der Umsetzung von Maßnahmen für einen gesünderen Lebensstil. Dafür setze ich mir im Modul „Zielvereinbarung“ eigene Ziele, die ich in einem geplanten Zeitraum erreichen möchte.“

 

Gustav 40 Jahre, verheiratet
Diagnose: Diabetes mellitus Typ I

„Ich nutze den Thieme Coach seit 5 Monaten. Meine erfassten Insulinwerte kann ich ganz unkompliziert per Bluetooth in die Thieme Coach App übertragen. Mein Gesundheitscoach kann meine  Werte täglich einsehen und begleitet mich in regelmäßigen Telefonat in meinem Alltag mit der Erkrankung.“

Modulare Zusammenstellung bei Diabetes

Multimediale Wissensvermittlung

  • Präventive Informationen zu den Themen Ernährung und Bewegung sowie zum seelischen Wohlbefinden
  • Allgemeines Wissen bei Diabetes
  • Spezifisches Wissen und Tipps bei Diabetes


Monitoring Vitalparameter

  • Automatische Erfassung via bluetooth-fähiger Messgeräte (Blutzuckermessgerät, Körperwaage, Aktivitätssensor, Blutdruckmessgerät)
  • Manuelle Erfassung zusätzlicher Vitalparameter


Gesundheitstagebücher und Risiko-Screening

  • Führen eines persönlichen Tagebuchs zur Selbstpflege bei Diabetes
  • Erfassung des persönlichen Wohlbefindens, um Zusammenhänge zwischen Lebensstil, Therapieadhärenz und Wohlbefinden zu verstehen
  • Regelmäßiges Screenen des persönlichen 10-Jahres-Risikos für Herz-Kreislauferkrankungen anhand des Framingham Risk Scores (FRS)


Medikationsmanagement und AMTS

  • Erfassung eines persönlichen Medikationsplans mit Erinnerung an den richtigen Einnahmezeitpunkt


Coaching und Kommunikation

  • Teilen von Informationen mit seinem persönlichen Kommunikationscoach


Ziel- und Maßnahmenplanung

  • Planung von SMARTen Zielen, um die eigene Gesundheitssituation Schritt für Schritt zu verbessern 


Situationsspezifische Checklisten

  • Krankheitsspezifische Checklisten geben Anleitungen zum Selbstmanagement und Dokumentation z. B. für den nächsten Arztbesuch