• Hund

     

Das asymptomatische Stadium der Mitralendokardiose – Neue Erkenntnisse zur Therapie

Bisher gab es keine nachweislich wirksame Therapie im asymptomatischen Stadium der Mitralendokardiose desHundes. Daher existierte kein therapeutischer Konsens für dieses meist 3–5 Jahre dauernde Stadium. In derEPIC-Studie (Effect of Pimobendan in Dogs with Preclinical Myxomatous Mitral Valve Disease andCardiomegaly) konnte bei dieser häufigen Herzkrankheit nun erstmals die Wirksamkeit einer medikamentösenTherapie für das asymptomatische Stadium mit Kardiomegalie nachgewiesen werden.

Die Mitralendokardiose (myxomatös-degenerative AV-Klappeninsuffizienz) ist die häufigste Herzkrankheit des Hundes. Ab dem 13. Lebensjahr sind etwa 85 % aller Hunde davon betroffen und in 75 % aller Fälle von kongestivem Herzversagen ist die Ursache eine Mitralendokardiose.

Eine hinreichende Verdachtsdiagnose ist aufgrund des charakteristischen Herzgeräuschs bereits auskultatorisch, also mit einfachen diagnostischen Mitteln möglich. In der Praxis führt dies nahezu täglich zu der Fragestellung, wie mit dem Auskultationsbefund Mitralgeräusch weiter verfahren werden sollte.

Das weitere Vorgehen konzentriert sich zunächst auf ein korrektes „Staging“, also eine Zuordnung der Krankheit in einen Schweregrad. Dieser Artikel stellt die Kriterien für das Staging vor und vergleicht diese mit den Einschlusskriterien der Therapiestudien. Aktueller Anlass ist die Publikation der Ergebnisse der sog. EPIC-Studie zur Therapie der Mitralendokardiose im asymptomatischen Stadium mit Kardiomegalie, die ausführlicher vorgestellt werden soll.

Signalement und klinische Untersuchung

Das Signalement von Patienten, bei denen diese Krankheit am wahrscheinlichsten vorkommt, lautet wie folgt:

•Vertreter der kleinen Rassen, Toy- und Zwergrassen, insbesondere Yorkshire Terrier, Jack Russell Terrier, Dackel, Pudel, Chihuahua und weitere.
•Männliche Tiere sind häufiger betroffen als weibliche.
•Bei der Erstdiagnose eines Herzgeräuschs sind die Hunde i. d. R. älter als 7 Jahre.


Eine Ausnahme stellt der Cavalier King Charles Spaniel dar, bei dem je nach untersuchter Population bereits im Alter von 5 Jahren bei etwa 50 % der Hunde ein Herzgeräusch festgestellt werden kann. Je jünger die Patienten bei der Erstdiagnose sind, umso wahrscheinlicher erreichen sie eines Tages das Stadium deskongestiven Herzversagens.

Herzgeräusch

Eine Mitralinsuffizienz ist durch ein holosystolisches, bandförmiges oder Decrescendo-Geräuschcharakterisiert. Das Punctum maximum liegt im Bereich der linken Herzspitze. Ein gleichlautes Geräusch auf der rechten Seite weist auf eine gleichzeitig vorliegende Trikuspidalinsuffizienz hin. Die Lautstärke kann über alle Grade reichen (von I–VI/VI) und korreliert grob mit dem Schweregrad. Musikalische (quietschende, Möwenschrei-ähnliche) Geräusche deuten ebenso wie Lautstärkegrade I–II/VI auf eine gering gradige Regurgitation hin. Die Lautstärkegrade V und VI wiederum sprechen für eine hochgradige Regurgitation. Eine größere Unsicherheit besteht dagegen bei den Lautstärkegraden III und IV, die sowohl im asymptomatischen Stadium mit und ohne Kardiomegalie wie auch im symptomatischen Stadium auftreten können.

Lungenödem

Das symptomatische Stadium der Mitralendokardiose ist durch ein Lungenödem gekennzeichnet. Das früheste und sensitivste (aber nicht spezifische) klinische Symptom dafür ist eine erhöhte Ruheatemfrequenz. Durch die Polypnoe wird der erschwerte Gaswechsel durch die angestaute Ödemflüssigkeit in der kapillär-alveolären Diffusionsstrecke kompensiert. Dieses Symptom tritt früher auf als radiologische Veränderungen, die sich dann als interstitielles oder alveoläres Lungenödem zeigen.

Ab einer Ruheatemfrequenz > 35/min besteht der Verdacht auf ein Lungenödem und der Besitzer sollte seinen Hund vorstellen.

Bei einem manifesten, alveolären Lungenödem kann die Atemfrequenz auf Werte bis zu 100/min ansteigen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Das asymptomatische Stadium der Mitralendokardiose – Neue Erkenntnisse zur Therapie

aus der Zeitschrift: kleintier konkret 1/2017 

Call to Action Icon
kleintier.konkret kennenlernen Jetzt kostenlos testen!

Newsletter Tiermedizin

  • Jetzt anmelden und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Whitepaper: Die Top Drei Artikel aus Ihrem Fachbereich

kleintier konkret
kleintier konkret

EUR [D] 58,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Sono-Grundkurs für Tiermediziner
Wencke du PlessisSono-Grundkurs für Tiermediziner

Ultraschalldiagnostik bei Hund und Katze - verstehen, erkennen, interpretieren

EUR [D] 59,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Bewegungsapparat Hund
Mima HohmannBewegungsapparat Hund

Funktionelle Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologie

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Dr. Jekyll & Mr. Hund
Beate ZimmermannDr. Jekyll & Mr. Hund

Ausgeglichene Schilddrüse - ausgeglichener Hund

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Erscheinungstermin: Ca. 12.12.2018