Themenwelt Tiermedizin

Lama Lama und Alpaka Teil II – Bedeutende Erkrankungen der Neuweltkameliden

Durch die steigende Beliebtheit der Neuweltkamelidenhaltung in vielen europäischen Ländern finden sich diese Tiere natürlich auch vermehrt als Patienten in der Tierarztpraxis wieder

Hund Das asymptomatische Stadium der Mitralendokardiose – Neue Erkenntnisse zur Therapie

In der EPIC-Studie konnte beim asymptomatischen Stadium der Mitralendokardiose nun erstmals die Wirksamkeit einer medikamentösen Behandlung nachgewiesen werden.

Katze Diätetik bei herzkranken Katzen – Gibt es einen „katzenspezifischen” Ansatz?

Einer Untersuchung von Torin 2007 zufolge wird nur in ca. 20 % der tierärztlichen Beratungsgespräche mit Haltern herzkranker Katzen die Ernährung thematisiert. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über die diätetischen Möglichkeiten.

Hypothyreose und Verhaltensauffälligkeiten beim Hund - Ganzheitliche Tiermedizin - Georg Thieme Verlag Hypothyreose und Verhaltensauffälligkeiten beim Hund

Die Schilddrüsenunterfunktion gehört zu den häufigsten, gleichzeitig aber auch zu den umstrittensten endokrinen Erkrankungen des Hundes.

Schilddrüsenerkrankungen aus Sicht der TCVM

Schilddrüsenerkrankungen verkörpern aus Sicht der TCVM das Prinzip von Yin und Yang schlechthin. Da die Symptome oft nicht eindeutig sind bzw. vielgestaltig erscheinen, ist eine genaue Diagnose oft schwierig.

Pflanzenporträt

Efeu (Hedera helix) gehört zu der sehr alten Pflanzenfamilie der Araliaceae, zu der so berühmte Pflanzen wie der Chinesische Ginseng gehören. Die heilende Kraft des Efeus ist schon seit der Antike bekannt.

Vom Umgang mit Parasiten

Parasiten waren Thema im Praxisseminar „Phytos für alle Felle“ des Arbeitskreises Phytotherapie der GGTM in Wettelbrunn 2017. Welche Auswirkungen konventionelle Parasitenbekämpfung haben kann – und das nicht nur auf die Haut.

Hund_Katze_L Immunsuppressive Therapie bei Hunden und Katzen

Tierärzte werden regelmäßig mit der Diagnose und Therapie immunvermittelter Erkrankungen konfrontiert. Zu den häufigeren Erkrankungen gehören die immunvermittelte hämolytische Anämie, die immunvermittelte Thrombozytopenie und Polyarthritis.

Mauke_beim_Pferd_L Mauke beim Pferd

Das klinische Bild einer Mauke ist vielgestaltig und erschwert somit die diagnostische Abklärung. Wurde eine Diagnose gestellt, ist die Therapie dennoch häufig langwierig und die Rezidivgefahr hoch.

Lokalanästhesie am Kopf beim Heimtier Lokalanästhesie am Kopf beim Heimtier

Während bei Hund und Katze die Leitungsanästhesie weit verbreitet ist, wird sie bei Heimtieren oft vergessen. Dabei ist die Lokalanästhesie im Rahmen einer multimodalen Schmerztherapie wichtig für die Rekonvaleszenz

Newsletter Tiermedizin

  • Jetzt anmelden und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Whitepaper: Die Top Drei Artikel aus Ihrem Fachbereich