• Feline bilateral-symmetrische selbstinduzierte Alopezie  FBSA Leckalopezie Katze Tiermedizin Enke Verlag

     

Feline bilateral-symmetrische selbstinduzierte Alopezie

Die feline bilateral-symmetrische selbstinduzierte Alopezie ist ein sehr häufiges kutanes Reaktionsmuster. Die auch „Leckalopezie“ genannte Erkrankung kann verschiedene Ursachen haben. Nutzen Sie den praktischen Leitfaden der Autorinnen für die Abklärung der zugrunde liegenden Erkrankungen.

Bei der felinen bilateral-symmetrischen selbstinduzierten Alopezie (FBSA) handelt es sich um ein Symptom, das viele Ursachen haben kann. Die Katze zeigt einen gesteigerten Putztrieb, der zu einem symmetrischen Haarverlust mit oder ohne Hautveränderungen führt. Die übermäßige Fellpflege entsteht meist durch Juckreiz. Es können aber auch Schmerzen, Parästhesien oder psychogene Störungen die Ursache sein.

Die Symptome der FBSA müssen von anderen primär alopezischen Erkrankungen unterschieden werden.

Bei primär alopezischen Erkrankungen fallen die Haare aus, während sich die Katze bei der FBSA ihre Haare selbst ausreißt.

 

Differenzialdiagnose primäre Alopezie

Die häufigste Ursache der meist asymmetrischen Alopezie bei der Katze ist die Dermatophytose. Auch eine Demodikose mit Demodex cati kann eine asymmetrische oder symmetrische primäre Alopezie verursachen.

Zusätzlich gehören in die Kategorie der primär alopezischen Erkrankungen der Katze seltenere Erkrankungen mit einem meist klinisch einfach zu unterscheidendem Erscheinungsbild, z. B.

  • paraneoplastische Alopezie (mit pankreatischem Karzinom assoziiert;
  • telogenes Effluvium
  • murale Follikulitis
  • Alopezia areata
  • Cushing-Syndrom der Katze
  • kutanes Lymphom

Manchmal wissen die Halter nicht, ob sich ihre Katze die Haare weggeleckt hat, oder ob sie ausgefallen sind. In solchen Fällen kann man den Unterschied einfach mittels eines „Trichogramms“ feststellen, bei dem Haarspitzen, Haarschäfte und Haarwurzeln beurteilt werden. 

 

Klinisches Bild

Katzen zeigen eine nicht entzündliche symmetrische Alopezie am Abdomen, manchmal an den Flanken, Oberschenkeln oder Vorderextremitäten. Andere Stellen bleiben meist ausgespart. Die Haare am Rand der Alopezie sind schwer epilierbar und abgebrochene Haarschäfte können sichtbar sein. Manchmal werden Haare im Kot oder im Erbrochenen der Katze gefunden.

Eine FBSA kann gemeinsam mit anderen felinen kutanen Mustern (z. B. miliare Dermatitis, Kopf-/Hals-Juckreiz, Eosinophiler Granulom-Komplex) und Otitis externa auftreten und. In solchen Fällen sind meist allergische Erkrankungen (Flohallergie, atopische Dermatitis oder Futtermittelallergie) die Ursache.

Essentiell für das korrekte Aufarbeiten der Patienten mit einer FBSA sind nicht nur Signalement und genaue Anamnese, sondern auch eine detaillierte dermatologische und klinische Untersuchung mit Fokus auf Schmerzhaftigkeit, Parästhesien oder v. a. bei älteren Tieren Hinweisen auf eine Hyperthyreose. Der dermatologischen Anamnese sollte unbedingt eine Verhaltensanamnese hinzugefügt werden.       

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag Feline bilateral-symmetrische selbstinduzierte Alopezie – Ein praktischer Leitfaden.

 

Aus der Zeitschrift veterinärSPIEGEL 1/2015

Newsletter

Quelle

Pferdespiegel
Pferdespiegel

EUR [D] 71,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Verhaltensmedizin bei der Katze
Sabine Schroll, Joel DehasseVerhaltensmedizin bei der Katze

Leitsymptome, Diagnostik, Therapie und Prävention

EUR [D] 59,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Dermatologie-Atlas Hund
Stefanie Peters, Hans-Joachim KochDermatologie-Atlas Hund

Krankheitsbilder und typische Verteilungsmuster

EUR [D] 129,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.