10 Gründe, warum eine Tierarztpraxis eine Homepage haben sollte.

Immer wieder werde ich gefragt: „Sagen Sie mir bitte, warum unsere Praxis eine Homepage haben sollte.“ Aus diesem Grunde habe ich einmal 10 Gründe zusammengetragen, warum auch eine Tierarztpraxis einen Internetauftritt haben sollte. Dazu ein paar Fakten, aber auch ein paar Denkanstöße.

1. „Das Internet ist nur ein Hype“, soll Bill Gates 1995 gesagt haben. Dass er damit gründlich daneben lag, zeigen folgende Zahlen: Drei Viertel aller Deutschen sind online. Das sind 53 Millionen Menschen.

2. Schon lange sind es nicht mehr nur „die Jungen“, die sich im Internet tummeln: Bereits über 50 % der über 50-Jährigen nutzen das Internet. Bei den Teens und Twens sind es sogar fast 100 %.

3. 40 % der Deutschen suchen online nach einem Arzt. Das ergab eine Umfrage der BITKOM anlässlich des Weltgesundheitstages. Dieses Ergebnis lässt sich sicher auch auf Tierärzte übertragen.

4. Eine Homepage gibt Ihnen die Möglichkeit, bei Ihren potenziellen Kunden einen ersten – positiven –Eindruck zu hinterlassen. Häufig ist dieser erste Eindruck ausschlaggebend für Ihre Kunden, sich für einen Tierarzt zu entscheiden.

5. Dieser erste Eindruck kostet Sie keine Zeit: Ihre potenziellen Neukunden können sich in aller Ruhe von Ihrer Expertise und dem angenehmen Ambiente Ihrer Praxis überzeugen – und das wann und wo sie wollen –auch außerhalb Ihrer Sprechzeiten.

6. Durch sog. „Content-Management-Systeme“ haben Sie heute die Möglichkeit, die Inhalte Ihrer Homepage selbstständig zu ändern. Damit gehören Aktuelles-Seiten aus dem Jahr 2008 und Mitarbeiter, die schon lange nicht mehr für Sie arbeiten, der Vergangenheit an.

7. Sie können Ihren Kunden gezielte Informationen zur Verfügung stellen und erhöhen damit die Kundenbindung. Zwar kostet Sie das erst einmal Zeit, mittelfristig sparen Sie dadurch aber Zeit, denn Sie können bei Fragen einfach auf Ihre Homepage verweisen.

8. Kontaktformulare ermöglichen Ihnen, Praxisabläufe zu verschlanken. Wickeln Sie z. B. Futtermittelbestellungen einfach über die Homepage ab, bieten Sie Online-Buchungen für Erste-Hilfe-Kurse oder vielleicht sogar einen telefonischen Rückrufservice zur Terminvereinbarung. So können Sie diese Tätigkeiten bündeln und entlasten Ihre Mitarbeiter während der Sprechzeiten.

9. Durch gezielte Suchmaschinenoptimierung für Google, Yahoo & Co. können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

10. Hätten Sie vor einigen Jahren gefragt, warum Sie ein Praxisschild oder eine Visitenkarte haben sollten? Vermutlich nicht. So ist es heute auch mit einer Homepage: Es gehört einfach zu einem modernen Marketingkonzept dazu.

Haben Sie Lust, mehr über das Thema „Der Tierarzt im Internet“ zu erfahren, dann schauen Sie doch mal in das Web-Magazin vet2null herein. Ich freue mich auf Sie.

Dr. Christina Lauer (M. A.)

web4vet – Webdesign vom Tierarzt für Tierärzte

www.web4vet.de

info@web4vet.de