Cover

DOI 10.1055/s-00000088

TumorDiagnostik & Therapie

In dieser Ausgabe:

Nivolumab plus Chemotherapie bei nicht kleinzelligem Lungenkarzinom

Bei 80–85% aller Lungenkrebsfälle handelt es sich um ein nicht kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC). Rund 1/5 sind NSCLCs der Stadien IIIA oder IIIB, für die aktuell keine klare Therapieempfehlung existiert. M. Provencio et al. haben bei Patienten mit resezierbaren Stadium-III-Tumoren die Outcomes im Zusammenhang mit neoadjuvantem Nivolumab plus platinbasierter Chemotherapie vs. Chemotherapie allein verglichen.

weiterlesen ...

Subkutanes Trastuzumab beim metastasierten Mammakarzinom

Seit 2013 ist Trastuzumab in einer subkutan zu applizierenden Zubereitung erhältlich. Diese ist der intravenösen Gabe weder bezüglich der Effektivität noch der Sicherheit unterlegen und wird von Patientinnen mit einem frühen Mammakarzinom präferiert. Die randomisierte MetaspHER-Studie untersuchte die Akzeptanz von subkutanem Trastuzumab in der metastasierten Situation. Nun berichten die Forschenden die Auswertung der Überlebensdaten.

weiterlesen ...

Früherkennung des sporadischen Pankreasadenokarzinoms

Das Pankreasadenokarzinom (PK) nimmt stetig an Häufigkeit zu und stellt bereits die dritthäufigste tumorbedingte Todesursache in Deutschland dar. Voraussichtlich rückt es bis 2030 auf den 2. Platz und bis 2050 gar auf den 1. Platz der krebsbedingten Todesfälle vor. Das Pankreaskarzinom wird generell spät diagnostiziert und die 5-Jahre-Überlebensrate liegt bei nur 10%. Wird das PK aber im Tumorstadium IA diagnostiziert und therapiert, so beträgt das 5-Jahresüberleben rund 80%. Früherkennungsiniti...

weiterlesen ...

Diätetische Ansätze in der Tumortherapie

Im Zuge der personalisierten Medizin gewinnen bei Tumorerkrankungen patientenindividuelle Faktoren wie persönliche Ernährungsmuster, der Lebensstil, das intestinale Mikrobiom oder das Geschlecht immer mehr an Bedeutung. Neben anderen Tumorentitäten erlangt auch beim malignen Melanom die Ernährung einen zunehmenden Stellenwert. Durch die Einführung der immun- und zielgerichteten Therapien konnte die Mortalität zwar deutlich gesenkt werden, jedoch zeigt sich ein sehr heterogenes Therapieansprechen...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail

Herstellung E-Mail

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen