Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000150

Zahnmedizin up2date

In dieser Ausgabe:

Maschinelle Nickel-Titan-Systeme – ein Update

Die umfassende Aufbereitung des Wurzelkanalsystems stellt einen der wichtigsten Behandlungsschritte dar, wobei die rein mechanische Präparation in der Regel mit maschinell betriebenen Nickel-Titan-Instrumenten (NiTi-Instrumenten) erfolgt. Dieser Beitrag informiert über neue Entwicklungen der letzten Jahre, die vor allem thermomechanische Fertigungsprozesse, besondere Konstruktionsmerkmale der Instrumente sowie modifizierte Bewegungsmuster betreffen.

weiterlesen ...

Implantologische Indikationen zur Anwendung von Knochenersatzmaterialien

Im Rahmen implantatgestützter, zahnärztlich prothetischer Restorationen zur kaufunktionellen Rehabilitation ist häufig eine ein- bzw. zweizeitige Augmentation des durch den Zahnverlust atrophierten Alveolarkamms erforderlich. Die Indikationen dazu sind vielfältig und beruhen in den meisten Fällen auf einem qualitativ bzw. quantitativ insuffizienten lokalen Knochenangebot. Im Rahmen der Alveolarkammaugmentation kann neben einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien auch eine Vielzahl an unterschiedlichen augmentativen Techniken angewendet werden. Bezüglich der verwendeten Materialien galt lange Zeit der autologe, patienteneigene Knochen als der unangefochtene Standard, was allerdings heute in dieser Form relativiert werden muss und zunehmend kontrovers diskutiert wird. Daneben gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Knochenersatzmaterialien (KEM), die als Ergänzung oder sogar als mögliche Alternative zum autologen Knochen eingesetzt werden können.

weiterlesen ...

Schrittweises Vorgehen bei der Parodontitistherapie

Die systematische Parodontitistherapie besteht aus einem vierstufigen, aufeinander aufbauenden Behandlungskonzept, welches federführend von europäischen parodontalen Fachgesellschaften in einem Adolopment-Verfahren erarbeitet und von der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) sowie der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) in einer deutschen aktuellen S3-Leitlinie implementiert wurde. Im Juli des letzten Jahres ist die neue Behandlungsrichtlinie für die Parodontitistherapie gesetzlich krankenversicherter Patienten in Kraft getreten. Diese gliedert die parodontale Behandlung in vier Phasen. Dieser Beitrag stellt die einzelnen Abschnitte der systematischen Parodontitistherapie der S3-Leitlinie vor, die anhand einer klinischen Falldokumentation einer Parodontitistherapie, in welcher alle Stufen bzw. Phasen durchlaufen wurden, veranschaulicht werden sollen.

weiterlesen ...

Deckung einer parodontalen Rezession – Schritt für Schritt

Unter parodontalen Rezessionen, auch gingivale Rezessionen genannt, versteht man eine Apikalverlagerung der Weichgewebe bis unter die Schmelzzementgrenze mit gleichzeitiger Exposition der Wurzeloberfläche. Diese Rezessionen betreffen einen Großteil der Bevölkerung. Insbesondere bei jungen Menschen mit ausgeprägt hohem Mundhygienestandard sind sie zumeist bukkal an einem oder mehreren Zähnen zu finden und können mit keilförmigen Defekten assoziiert sein.

weiterlesen ...

Lichtpolymerisation heute

Die Lichthärtung von zahnärztlichen Materialien ist ein essenzieller Bestandteil der zahnärztlichen Behandlung geworden. Das Angebot an lichthärtenden Produkten ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, sodass die Aushärtung von Adhäsivsystemen, Füllungskompositen und Befestigungsmaterialien mit einem Polymerisationslichtgerät heute zum Standard der zahnärztlichen Behandlung gehört. Dabei können sich allerdings leicht Fehler einschleichen, welche die Langlebigkeit von Restaurationen entscheidend beeinflussen. In diesem Beitrag sollen daher die wichtigsten Aspekte für eine sichere Polymerisation lichthärtender Kompositmaterialien dargestellt werden.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt Willkommensgeschenk sichern!

    Jetzt Willkommensgeschenk sichern!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr. Als Dankeschön erhalten Sie Zugang zur digitalen State-of-the-Art Kollektion.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931 321 Fax:+49 711 8931 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen