Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000150

Zahnmedizin up2date

In dieser Ausgabe:

Wurzelresorptionen permanenter Zähne im Kindes- und Jugendalter

Im Unterschied zur physiologischen Resorption der Milchzähne stellt die Resorption permanenter Zähne immer einen pathologischen Prozess dar, der oft zum Verlust der betroffenen Zähne führt. Das Ausmaß des Phänomens ist nicht genau bekannt, da es sich bei Berichten in der Literatur meist um einzelne Kasuistiken handelt und systematische radiologische Studien nicht existieren. Für den Praktiker ist die wesentliche Frage die Abschätzung der Prognose für die betroffenen Zähne.

weiterlesen ...

Prothetische Therapiewege in der Seniorenzahnmedizin

Demografisch bedingt nimmt die Anzahl prothetischer Behandlungen bei alten Menschen zu. Körperliche Gebrechen, kognitive Einschränkungen, Pflegebedürftigkeit, Multimedikation, reduzierte Adaptationsfähigkeit an neuen Zahnersatz: Zahnärzte und ihre Teams stehen oft vor großen Herausforderungen. Dieser Beitrag zeigt, welche Kriterien in die Planung einfließen sollten und stellt Fallbeispiele sowie konkrete Lösungsmöglichkeiten vor.

weiterlesen ...

Die Versorgung von Lückengebisssituationen durch Verbundbrücken

Verbund- oder Hybridbrücken stellen ein kontrovers diskutiertes restauratives Versorgungskonzept dar. Für den Patienten steht oft der Wunsch nach einer festsitzenden Versorgung mit geringem operativen und finanziellen Aufwand im Vordergrund. Doch darf man überhaupt natürliche Zähne mit Implantaten verbinden? Oder führt dies möglicherweise zu riskanten verblockten Konstruktionen? Der Beitrag bietet eine Literaturübersicht und praktische Hinweise.

weiterlesen ...

Auswahl geeigneter Abformlöffel – Schritt für Schritt

Die Abformung von Zähnen und Kieferabschnitten stellt ein ebenso komplexes wie problematisches Gebiet der modernen Zahnheilkunde dar. Dabei ist die richtige Wahl des Abformlöffels ebenso entscheidend für die Präzision einer Abformung wie die Auswahl geeigneter Abformmaterialien und Abformtechniken. Die Diskussion des „Abformlöffels“ hat insbesondere 3 Punkte zu berücksichtigen 1 : Der Löffel muss eine ausreichende Stabilität und Verwindungssteifigkeit aufweisen; seine Form muss so beschaffen sein, dass sie die darzustellenden Gebiete gut umfasst und zusätzlich ist eine sichere Haftung des Abformmaterials am Löffel erforderlich.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ....jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931 321 Fax:+49 711 8931 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden